Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Lorenzo de' Medici il Magnifico
Person:
Reumont, Alfred von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-151319
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-152020
Die Dichter 
des 
Jahrhunderts. 
,,WiePetrarca. in einem seiner Briefe zeigt, kannten den 
Rei1n auch die altensRömer. Nach langer Unterbrechung lebte 
er in Sicilien wieder auf, verkvreitetes sichüber Frankreich, 
fand in Italien als im eignen Hause Aufnahme. Der Erste 
der bei uns der neuern Dichtung durch den Reim ihre eigen: 
thü1nliche Form verlieh, warGnittone von Arezzo, mit ihm 
sein ,8eitgenosse der Bolognese Guido Guinicello. Beide in 
der Philosophie bewandert und voll ernsten Jnhalts, Jener 
noch in etwa hart und rauh und ohne die Blüte und Eloquenz, 
dieser weit zierlicher nnd klarer. Dante nannte ihn seinen 
wie der Uebrigen Vater, welche süße und anmuthige Liebes: 
gedichte geschrieben, und gewiß war er der Erste, welcher der 
schönen Gestalt unserer Sprache ihr anziehendes Colorit gab, 
zu welchem der rauhe Aretiner kaum erst den Grundton ge: 
legt hatte. Nach ihnen leuchtet der zarte Guido Cavalcanti, 
für seine Zeit ein gleich scharssinniger Dialectiker wie treff: 
licher Philosoph. Von Körner schön, erscheint er auch in 
seinen Schriften in mir sonst unbekanntem Maße einnehmend 
und liebenswürdig, in der Erfindung fruchtbar und wunder: 
bar prächtig, in den Schlüssen bedeutsam, in der ganzen Hals 
tung würdig 1md erhaben, welche Vorzüge dureh Reiz und Reich: 
thum der Schreibart wie durch ein glänzendes Gewand gehoben 
werden. Ihm fehlte nur ein weiteres Feld um zu höchsten 
Ehren zu gelangen. Der Lucchese Bonagiunta nnd der Notar 
von Lentino dürfen nicht übergangen werden, ernst und inhalt: 
reich, aber, seinern Schmucks dermaßen baar, daß sie zufrieden 
sein müssen, in dieser Sammlung geehrter Männer eine Stelle 
zu finden. Aus Guittone7s Zeit ist noch Pier delle Vigne 
da, von welchem Dante sagte daß er ,,beide Schlüssel hatte 
vom Herzen FriedrichsU. Von ihm ist nur Kleineres vor: 
handen, doch fehlt ihm weder Ernst noch Bedeutung.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.