Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Von der ältesten Zeit bis zu Maximilian I.
Person:
Stacke, Ludwig Christian
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-125849
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-134104
678 
Baiern. 
und 
Die Häuser Luxemburg 
der Fürsten und Städte auszugleichen. Dann beschäftigte ihn ein höchst ärger: 
licher Zwischenfall. Die mit einander verfeindeten Herzoge Ludwig von 
sBaiern:Jngolstadt und Heinrich von Baiern:Landsh.utT.jiJelEshTe 
Sigmund zu einem  
sGerichtsStage ent:   M i;fJ;;  
boten hattes W;  
ten den Zwist UUsh    ;  
s  ssEi:ETTTs.ip.. us W  lri.Y:i   DIE U 
In Konstanz fort, T4   ;ji.z     
wo dssF:sisdsii des Z    ,  
Königs und der    
     
.cm, der fchwervers Z  
wundet auf dem   
sum Konstanz zu  
verlassen, da die  
KU1IdiIlälc kIclgtc11, FZ::eThti;lkefte Darstellung der Belehnung des Burggrafen Friedrich 
 ss   vie ri ät knieend vor dem Kett er die eben ein an ene Le ns a ne in. : 
sie konnten,1n sel,ner s Srepter u1kdpi1ieiEhsapfelhwefrdhen be:Titdegtkhikicttii11, 
Anwesenheit naht Kolorirter Holzsct1nitt ans der Jnkunabel der Prager Universi: 
unbeeinflußt zur 
Wahl eines neuen Papstes schreiten. Seitdem nämlich auch Benedikt Xl11. ab: 
gesetzt war, C26. Juli 1417J stand einer Neuwahl kein Hinderniß mehr entgegen. 
Durch zwei wichtige Schritte wurde dieselbe vorbereitet. Seit dem XI. Jahrhuu, 
dert hatten sich die Kardinäle allein als berechtigte Wähler betrachtet, jeHt mußten 
sie zugeben, daß ihnen je sechs Abgeordnete der fünf Nationen,  die spanische 
war noch hinzugekommen,  beigesellt wurden. Außerdem aber wurden die 
Beschwerden zusammengestellt, deren Beseitigung dem Neuzuwählenden zur Pflicht 
gemacht wurden. Ueberging man auch manchen wichtigen Punkt, so würde die 
Durchführung der achtzehn Reformationsartikel dennoch der Kirche zum Heile 
gereicht, dem römischen Aussaugungssystem ein Ende gemacht und die schlimmsten 
Uebelstände gehoben haben. 
Für das Konklave Ld. h. den geschlossenen Raum, in dem die Papstwahl 
stattzufinden hatJ wurde das Konstanzer Kaufhaus eingerichtet; am 8. November 
begaben sich die 23 Kardinäle und die 30 Deputirten der Nationen hinein; 
Sigmund gab ihnen das Geleit und beschwor sie inftändigst, einenswürdigen 
Papst zu wählen. Die Wahl ging nicht allzu schnell vor sich; jede Nation 
wünschte einen ihrer Angehörigen zur höchsten Würde der Christenheit zu ers 
heben; die Kardinäle wollten einen Papst aus ihrer Mitte, wie bisher üblich,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.