Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Von der ältesten Zeit bis zu Maximilian I.
Person:
Stacke, Ludwig Christian
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-125849
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-129444
Erklärungstafel 
zu 
Widukind 
V0n 
Corvey 
über 
Otto 
den 
Großen. 
Weber Widuki 
siehe die EkklärungStafel der Stett: über Heinrich 1.J 
UeberseHUUSs 
Text und 
praeier regiefae3 discip1inesaeJ terrorem semper iocundus.  
abgesehen von des königlichen Ernstes Schrecken immer freundlich. 
dandi largus, dormiendi parcns et inter dorcnienjum 
im Schenken freigebig, im Schlafen sparsam und im Schlafe 
semper a.1iquid 1oquens, quo eum sen1per vigi1are estis 
immer etwas sprechend, sodaß es den Anschein hat, als ob er stets wache. 
mes. amic:is nichi1 Cni11ilJ negan5 et supra hornigem ödes 
den Freunden schlägt er nichts ab und ist von übermenschlicher Treue. 
1is. Nam quosdam o.udivimus, accusatos et pec:csti mirs 
Denn wir haben gehört, daß einige Angeklagte und des Verbrechens Ueber 
nifest0s ipsum eorun1 advoco.tem et intercess0rem  et cri. 
führte an ihm selbst einen Vertheidiger nnd Fürsprecher hatten, der durch; 
miniS nu11o m0doL credu1um  et ab eo post habitos tamqaam 
aus nicht an ihre Schuld glauben wollte und sie auch nachher so behandelte, als i 
nic11i1 Cnii1i1f unquam in cum peccaSsent. Ingenium ei adrn0dum 
sie niemals etwas gegen ihn verbrochen hätten. Seine Geistesgaben sind se 
n1irandum, nam post mortem edidis regineso.eI cum antea 
bewunderungswerth, denn nach dem Tode der Königin Edid lernte er die 
ne5cierit 1itteras in tantum didicit, at pleniter 
Schrift, die er vorher nicht kannte, so gut, daß er vollkommen  
1ibros iegere et inte1ligere noverit. Preterea CpraetereaJ romas  
Bücher lesen und verstehen kann. Außerdem versteht 
no. 1ingua 51avanicaqae 1oqui seit. sed ratsam est, 
er in römischer und slavischer Sprache zu reden. Doch nur selten 
quo einsam uti c1ignetur. 1n venationib11s Ueber, 
hält er ihren Gebrauch für angemessen. Auf die Jagd geht er häufig, 
tabuIarum 1udos amat, equitatus gratiam regia gras 
das Brettspiel liebt er, des Reiterspiels Anmuth übt er   
vitate interdum exercens. AcceSsit ad her: khaecJ et 1noleS 
bisweilen mit königlichen: Anstand. Hierzu gesellt sich noch der gewaltige 
corporis, omnem regiam ostendens dignitatem, ca.pis 
Körperbau, der.die volle königliche Würde zeigt, das Haupt 
te can0 sparsus capi1io, 0cu1i rutilnntes et in n1os 
mit ergrauendem Haar bedeckt, die Augen funkelnd und nach 
c1u1n fu1guris c:ita reperc:ussione splendorem quens 
Art des Blihes durch plöhliO treffenden Blick einen gewissen 
idem emittente5, facies kubicunda et pro1ixior hats 
Glanz ausstrahlend, das Gesicht röthlich und der Bart röthlich nieder: 
da et ad her: ChaecJ contra m0rem antiqnnkn. Pec:tus 1eoninis 
wallend und zwar gegen den alten Brauch. Die Brust ist mit 
quibusci:1m sparsam iubis, venter commoduS, incessus 
einer Art Löwenmähne bedeckt, der Leib behaglich, der Schritt 
quondam cituS m0do gravior; haditus patriu5 et qui numquam 
früher schnell, jetzt gemessener; die Kleidung ist die heimische, die er nie mit 
sit peregrino usus. Quotiens cumque antem sit opus 
fremder Sitte vertauscht. So oft er aber die, 
cor0na portanda, jejuniurn semper praecedere pro ver0 
Krone tragen muß, bereitet er sich stets, wie man für wahr versichert, durch 
traditur. CHeinricus vero mokurn gravitate po11ebat. 
Fasten vor. CHeinrich aber war von überwiegendem Ernste des Charakters;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.