Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Von der ältesten Zeit bis zu Maximilian I.
Person:
Stacke, Ludwig Christian
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-125849
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-126230
sx 
il s,    
k 
, 
Z: 
7 
X7 
j 
jC 
3s DL L. : 
N 
A P pl.  
: 
 
XI 
T N 
; 
 
Darftell 
Germanenfamilie. 
ng an der Colcm1a Antonius. zu 
Das 
alte 
Germanien 
bis 
ZUk 
Völkerwanderung. 
Einleitung. 
 VI as deutsche Volk ist zuletzt unter de11 enropäischen Völkern dazu gelangt, 
B sich zu einem wirklichen StaatsnJesen znsaunnenznschlies3en, obgleich es 
 schon längere Zeit als irgend ein anderes:s Volk Europas dnreh Ein: 
 Sitte, Teuk1oeise ein gleichi1rtiges Ganze ael1ildet hat. Die Zahl 
1C1lLIIIgUJ DkUtlshen, welche jetzt un Herzen EuropasJ diesen gemeinschaftlichen 
Staat lnlden, genagt 43 Millionen; etwa 10 Millionen Bewohner Deutschen 
 nnd von den zahlreichen Stänuneu, welche dieses Doppel: 
JVITh UI.1Ilh fU.ßks1llJ1d. sie der Zahl nach der zweite, der Bedeutung nach der erste; 
Im GCkJ1Ckk du sJUU1UgkM Staate1I von Nordamerika darf man ihre Menge auf 
8 Millionen schal:iO1I, UItdsv1ele Hunderttausende wohnen zerstreut, sei es vereinzelt 
seises dichter  fast in allen Ländern aller Erdtheile. Es ist 
somit km ansehnlicher Bruchthecl der Menschheit, welchen dies Volk bildet und 
nnverhältnis;n1äßig.größer noch ist der Antheil, welchen es in seinem schon nach 
Starke, Deutsche Geschichte. 1
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.