Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Deutsche Kunstgeschichte
Person:
Knackfuß, Hermann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-113929
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-117649
332 
Die 
späteren 
Stilwand1ungen 
Kunst. 
neuzeitlichen 
 Abb. 720. Die ersten tujsisrhen Gefangenen aus der Schlacht bei Zorndorf in Berlin. 
Eine der ersten Radierungen Chodon1ieckis, von 1758. 
CNacl1 einem hands4i1riftlichen Vermerk Ehodon1ieckis waren ,.diese abserissenen Rassen aus dem abgebrannten 
Küstrin nach Berlin gebracht worden, um narh Magdeburg geführt zu werden. Sie standen auf dem Schloßplah 
halb verhungert und erwarteten die Ordre des Gouverneurss.H Links ein Grenadier, der die Gefangenen abn1ehrt, 
rechts ein zweiter Grenadier, der von einer neben ihm stehenden Dame. des Künstlers Gattin, Geld empfängt, 
neben ihr der Künstler selbst; 
720. 
Schlinem zu umgeben, in der Rokokozeit noch einmal in bürgerliche Kreise ein: 
gedrungen, so verließ dasselbe seht dagegen auch die Großen; die Höfe wurden 
bürgerlich sparsam nach den Ausschweifungen der vorausgegangenen Zeiten. 
Die Ermattung der Kunst und die Abnahme des Verlangens nach ihren Reizen 
bedingten sich gegenseitig. Wir sehen in dieser Zeit große Monumentalbauten 
von äußerster Nüchternheit entstehen, viereckige Kasten, denen eine schwersällige 
SäulenstelIung unter einem unverzierten Te1npelgiebel oder ein paar an das 
Dachgesims hinansteigende Pilaster kein künstlerisches Ansehen zu verleihen ver: 
mögen. Kahl und reizlos ist auch das Innere solcher Gebäude; gar kümmerlich 
fallen die Versuche aus, die Belebung der Wände durch Rahnienwerk ins Antike 
zu übersehen, indem etwa an die Stelle des Rokokorahmens zwei auf einen 
schlichten Sockel gestellte dünne Halbsäulen treten, die oben ein Gesims mit 
einer einem römischen Grabstein nachgebildeten Bekrönung tragen; in dem so 
gewonnenen Wandseld wird dann wohl ein Netz, von weit auseinanderstehenden, 
dünnen, geraden Stäbchen angebracht  ein kümmerlicher Ersatz, für das zierliche 
NeHwerk, das die Rokokodekoration hier und da zu verwenden liebte; die Füllnngen 
der Thürfliigel bestehen in rechteckigen Feldern mit schmalen Prosilchen; das
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.