Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte des Alterthums
Person:
Duncker, Maximilian Wolfgang
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-87765
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-93592
528 
Ekisfss 
und 
Pygn1alion 
gierung zufallen. Pygmalion hatte erst das siebzehute Jahr erreicht, 
als sich das Volk.von Thros gegen die Regentschast des Sicharbaal 
auflehnte und dem Pyg1naliou die Regierung allein übertrug. Damit 
nicht begniigt erschlug Pygn1alion den Sicharbaal, sei es daß er 
dessen Rache fürchtete oder daß er neben dem Ansehen des ersten 
Priesters des Melkart, der an der Spitze des Kultus nnd der alten 
Geschlechter der Stadt stand, seine eigene Regierung für unmöglich 
hielt. Die Tradition berichtet, Pygmalion sei lüstern nach den 
großen Schähen des Sicharbaal gewesen1J. Voll Abscheu über das 
Verbrechen, welches ihr Bruder an seinem Oheim ihrem Gemahl 
verübt, beschloß Elissa Tyros zu verlassen. Ein ansehnlicher Theil 
der alten Geschlechter, empört daß der König den höchsten Priester 
der Stadt, den ersten Diener ihres Schuhgottes erschlagen, daß Pygi 
malion seine Herrschaft Von der Menge erhalten und auf diese stütze, 
daß er sich, wie berichtet wird, die Tyrannis ange1naßt, schloß sich der 
Elissa an2J. Im siebenten Jahre der Herrschaft Pygmalions ver: 
ließen die Auswanderer Tyros, stenerteu westwärts und landeten in 
der Nähe der alten tyrischen Pflanzstadt Utika. Hier kaufte Elissa, 
wie die Sage erzählt, von den Libyern so viel Land als ein Ochsen; 
feil bedecken könne und gewann, indem sie dies in die diinnsten Streifen 
zerschneiden ließ, Raum genug umseine Burg zu gründen. Diese 
wurde die Citadelle der Stadt, welche die Ausgewanderten um das 
Jahr 850 erbauten und im Hinblick auf die verlassene Vaterstadt 
Tyros die neue Stadt, Karthago Cpunisch KarthadaD nannten. Die 
Sage von der Ueberlistung der Libyer durch das zerschnittene Ochsen: 
fell hat ihren Grund entweder in den Wanderungen der aus Phoe: 
nikien entwichenen Astarte, deren Symbol die Kuh war, oder sie ist 
aus dem Namen der Citadelle Byrsa CBozraJ entstanden, welches 
phoenikisch Burg, griechisch Fell bedeutet. Der angebliche Kauf des 
Bodens ist dadurch motivirt, daß die Stadt Karthago allerdings Jahr: 
hunderte hindurch Zins fiir ihren Grund und Boden an die Libyer 
und zwar an den Stamm der Maxyer bezahlte. Die weiteren Schick, 
sale der Elissa, die Sage, daß sie ihrem Leben auf dein Scheiteri 
1DJn den Schätzen des Sicharbaal, welche dieser in die Erde vergräbt, 
scheint eher ein mythischer als ein historischer Zug zu liegen, der von dem reinen 
Gott Sichaeos tZattaiJ dessen Priester Sicharbaal ist, auf letzteren übertragen ist 
und dem Mythos von Sichaeos und Pygmaliou angehören mischte; ob. S. 357. 
 2J Me1mUder bei Joseph. contra Apion. 1, is. J1lsHl1s 18, 4. Virgil. Acon. I, 
34t und sensius ad h. l. Appian 8, 1.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.