Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte des Alterthums
Person:
Duncker, Maximilian Wolfgang
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-87765
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-91444
Siegeslied. 
Das 
313 
durch die Monumente Aegyptens erhärtete Thatsache, sondern auch 
durch ein altes Siegeslied eine Stirne, welches sie dem Moses und 
MkVja1n, der Schwester des Moses, den frohlockenden Jsraeliten 
in den Mund legt. ,,Siuget JehoVa, so lautet dieser Gesang, denn 
Waben ist er, Rosse nnd Wagen stürzt er ins Meerl Jehova den 
Gott meines Vaters will ich erheben. Jehova ist ein Kriegsheld; 
deine Rechte, Jehova, zerschmettert den Feind. Die Wagen Pharao7s 
Und feine Macht warf er ins Meer, nnd die besten Wagenkätnpfer 
versanken im Schilsmeer. Die Fluten deckten, gleich Steinen sanken 
fis in den Abgrund. Beim Hauche deiner Nase häusten sich die 
Wasser, wie ein Damm standen die Ströme; es gerannen die Fluten 
inmitten des Meeres. Ich will nachsehen, sprach der Feind, einholen, 
Beute theilen, meinen Muth an ihnen kühlen, mein Schwert ziehen 
nnd sie vertilgen mit meiner Hand. Du bliesest, JehoVa, mit deinem 
Munde und das Meer deckte sie, sie sanken wie Blei im gewaltigen 
Waffen Wer ist unter den Göttern wie du, JehovaPWJ 
Die 
Hebraeer 
in 
der 
 
 Die Geschicke der 4Jsraeliten nach der Auswauderung ansIAegypi 
Fett erzählt die Ueberlieferung in folgender Weise. ,,Vom Schilfmeere, 
M welches Jehova die Rossi: und Wagen der Aegypter gestürzt, ließ 
Moses die Söhne Jsraels ausbrechen und sie zogen aus in die Wüste 
Sur und gingen drei Tage in der Wüste und fanden kein Wasser. 
Und sie kamen gen Mara CWadi Gharendel unweit der KiisteJ und 
konnten das Wasser von Mara nicht trinken, denn es war bitter. 
Aber Jehova zeigte Moses ein Holz und er wars es in den Wasser: 
C1Uell, da wurde das Wasser süß. Danach kamen sie nach Elim 
CAbu ZelimehJ und daselbst waren zwölf Wasserbrnnnen nnd siebzig 
Palmenbäume und lagerten dort am Wasser. Von Elim kamen sie 
in die Wüste Sin, und das Volk 1nurrte wider Moses, weil keine 
Speise zu finden war, aber am Abend ließ Jehova Schwärme von 
Wachtelu aufsteigen, welche das Lager bedeekten, und am Morgen war 
Manna gefallen, das wie Reif auf der Erde lag, und das Volk durfte 
das Manna sechs Tage lang sammeln, aber am siebenten durfte nie: 
1nand sammeln2J. Und Israel brach auf ans der Wüste Sin und 
II Exod. 
15s 
Vgl. 
s21. 
24s 
Josua 
.2Is 
17sss18.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.