Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte des Alterthums
Person:
Duncker, Maximilian Wolfgang
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-80895
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-86193
Die 
Gesetze 
des 
Charondas. 
477 
werden. Hinterlassene Erbtöchter sollte der nächste männliche Ver: 
wandte heirathen, oder wenn sie arm wären, mit fünfhundert Drach: 
men ausstatten, eine Vorschrift, welche Solon nach1nals in ähnlicher 
Weise in seine Gesetzgebung aufnahm. Für die Zucht und Bildung 
der Jugend durch das Gemeinwesen und auf Kosten desselben soll 
Charondas besondere Sorge getragen haben. Ueble Behandlung 
der Eltern durch die Kinder sollte die Gemeinde ahnen. Es ist 
ferner überliefert, daß Charondas der erste gewesen sei, welcher ge: 
boten habe, die Waffen in der Versammlung der Gemeinde abzu: 
legen und unbewafsnet zu berathenIJ. 
Das Strafgesetz des Charondas war dem Anschein nach we: 
sentlich auf das Recht der,Y3iederVergeltung gegriindet2J; indeß ers 
fahren wir zugleich, daß Charondas wenigstens bei Geldstrafen Rück: 
sieht auf das Vermögen nahm, und in gewissen Fällen den Reichen 
sehr bedeutende, den Armen leichte Summen auferlegte II. Aristo: 
teles bemerkt, daß iCharondas durch Schärfe der Distinktion und 
detaillirte Bestimmungen die Gesetzgeber der späteren Zeit übers 
treffe; doch hätte seine Gesetzgebung sonst nichts Eigenthün1liches, 
als das Verfahren gegen falsche Zeugen. Er habe zuerst die Ein: 
sprache gegen den Zeugen CäscZcmsy1ssu;J eingeführt4J, welche danach 
eines der wichtigsten Rechtsmittel im griechischen Prozeß wurde. 
Platon bemerkt, daß Sizilien den Charondas seiere, wie Sparta 
den Lhkurg und Athen den Solon. Und die Griechen wußten auch 
von Charondas eine Geschichte zu erzählen, wie derselbe seine Ges 
setze, deren strenge und buchstäbliche Befolgung er vorgeschrieben, 
an sich selbst am schärfsten und unerbittlichsten zur Ausführung ges 
bracht habe. Eines Tages sei er aus Vorsicht gegen die Räuber 
mit dem Schwert umgiirtet draußen auf seinem Acker gewesen. Als 
er zurückkehrte war die Gemeinde auf dem Markte versammelt, und 
wie er Von Ferne lautes Geschrei undsGetii1111nel vernahm, eilte er 
dort hin. Da ihm nun zugerusen wurde, daß er sein eigenes Gesetz 
verletze, antwortete er: er wolle dessen Herrschaft beweisen, und 
stürzte sich selbst in sein Schwert5J. Der Kodex des Charondas 
wurde auch von den übrigen Städten der Jonier in Sizilien und 
3I 
1JDiodor 12, 19. VgY. Thukyd. 1, 6.  
Aristot. po1. 4,10, S.  4I Aristot. l. c. 2, 
2J Dieb. 12, 12 flgde.  
9, 8.  5J Diod. a.a.O.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.