Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte des Alterthums
Person:
Duncker, Maximilian Wolfgang
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-80895
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-81660
24 
Die DioSkuren. 
Bei den Jndern ist die Morgenröthe eine weibliche Göttin 
Ufchas, welche mit rothen Kühen am Himmel emporfährt; bei den 
Griechen eilt die ,,friihgeboreuett, ,,roset1fingrigeH Eos der Sonne mit 
ihrem Roßgespann voran. Die ersten Strahlen des Morgenlichts 
werden in den Hhmnen des Rigveda als ein Zwillingspaar, als 
zwei Reiter, die Acvinen, angerufen. Sie, die Gefährten der Mors 
genröthe,.sollen auf dem schönen Wagen, der schneller als der Falke, 
schneller als der Wind ist, herabko1nmeni zur Erde, die sie jeden 
Tag von der Dunkelheit befreien; sie werden als die Schenker des 
weißen Rosses, als die hülfreichen Geister gepriesen, welche den 
Seemann über das unermeßliche, unbeständige Meer in das Haus 
des Vaters zurückführen. Diese Ag1vinen sind die Dioskuren der 
Griechen. Auch den Griechen sind die Dioskuren ein jugendliches 
Zwillingspaar, die besten Reiter und Reisige, welche in weißen Ge: 
wändern auf weißen Rossen durch die Luft reiten oder auf goldei 
nem Wagen daher fahren1J. Sie waren auch den Griechen rasche, 
freundliche Geister, welche den Bedrängten zum Beistande.vom 
Himmel herabkommen; sie werden auch von den Griechen als Rets 
ter und Uebelabwender  gepriesen. Sie nahten in heiß 
entbrannter Schlacht, dem Angrisf Sieg gebend oder die Verfolgung 
abwehrend. Wenn der Seemann im Sturm verzweifelte, rief er 
zu den Dioskuren, welche dann schnell durch die Luft herabkamen 
und Wind und Wogen beruhigten2J. Die Lichtstrahlen, welche den 
dunklen Himmel in der Frühe zuerst durchbrechen und den Tag ver: 
künden, vertreiben mit der Finsterniß die bösen Geister der Nacht; 
im Meeressturm verkünden die ersten, durch das Gewölk dringenden 
Lichtstrahlen das nahe Ende des Unwetters; so sind die Dioskuren 
hülfreiche und siegreiche, so sind sie auch die rettenden Geister der 
Seefahrt. Die verschiedenen Namen, unter welchen die Dioskuren 
bei den Griechen.angerufen wurden, bezeichnen die lichte Natur dies 
ser Götter II; Wie Apollen und Artemis, konnten auch die ersten 
Lichtstrahlen des Morgens als Söhne des Himmelsgottes aufgefaßt 
werden. Die Dioskuren sind in dieser Anschauung die Zwillinge, 
U Pindar Pyth. 1, 66. Olymp. B, 41.  2I IsIymn. how. 33.  
Z; Welcke.r a.a.O. 608.610. Polydeukeg ist nach Welcer 7co2.Mx1i:es7g. Auch 
die messeU1sCheU. Namen der Dioskuren Jdas und Lynkeus gehen auf das Licht 
zurück. Daß die Dio8kuren auch mit dem Morgens und Abendsjern in Ver, 
bindung gebracht werden, hat Welcer gewiß richtig ausgeführt. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.