Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Zeit Constantin's des Großen
Person:
Burckhardt, Jakob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-65589
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-67614
Religionszustand 
Aegypteus. 
Die Hierarchie. 
E169 
Weise besser gegen die fremden Herrscher wahren konnte, theils ihrem 
althergebraihten Organismus. Kein Volk der alten Welt hatte sein 
ganzes Leben so völlig von heiligen Lehren und Vorschriften abhängig 
gemacht, wie das ägyptische. Die besten Kräfte der Nation sind hier 
seit Jahrtausenden darauf gewandt worden, das Verhältnis; zum 
Ueberirdischen durch Symbole zu verherrlichen; Tempelbau, Feste, 
Opfer und Begräbnis; nehmen einen Raum ein, neben welchem das 
bürgerliche Leben, der Ackerbau und der Handel nur eine untergeord: 
nete Geltung können behauptet haben. Ein solcher Zustand, der nie 
gründlich abgeschafft oder durch etwas wesentlich Neues verdrängt 
worden war, mußte noch auf das stärkste nachwirken. Noch standen 
die meisten Tempel unberührt; was Eambyses und die Perser zerstört 
hatten, davon hielt ein leidenschastlicher Abscheu das Andenken selbst 
in der römischen Zeit frisch. Die Priester, welche noch die Paläste 
bei und an den Tempeln inne hatten, thaten ohne Zweifel das Mög: 
liche, um die Orakel und Opfer in Glanz und Ehren zu halten und 
die Processionen durch die weiten Hallen und Hofräume, durch die 
Alleen von Sphinxen und Widdern mit alter Pracht zu feiern. Wenn 
wir annehmen dürften, daß die ganze Hierarchie noch in demselben 
Umfang fortgedauert habe, wie sie unter den Ptolemäern nachzuwei: 
sen ist,1 so würde dieß ein Heer von geweihten Personen ausmachen. 
Zwar hatte man dieser gefährlichen Macht die Spihe abgebrochen; 
die Ptolemäer hatten den Oberpriester ihrer eigenen vergöttlichten 
Person mit dem Oberpriester von ganz Aegypten identificirt und ihm 
seinen Siy in Alexandrien angewiesen; auch die Römer wußten sich 
zu helfen, wenigstens unter Hadrian versah diese Stelle eines ,,Ober: 
priesters von Alexandrien und ganz AeghptenU ein Römer, L. J. Ves: 
tinus, der zugleich Vorsteher des Mnseion7s von Alexandrien war.2 
Aber die Masse der Priester bestand ohne Zweifel fortwährend aus 
Aegyptern; da war der Prophetes, welcher Qrakel spendete oder ge: 
wisse besonders heilige Opsergebräuche vollzog; die Hierostolen, welche 
die Garderobe der Götterbilder besorgten; die Pterophoren, welche 
Flügel auf den Köpfen trugen; die Hierogrammateis, welche einst 
I Für das Folgende s. Böckh, c0rpus inscr. ginge. 111, fasc. II, Eins 
leitung.  
I Womit Strabo XV1I, 1 zu vergleichen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.