Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Weltgeschichte in Umrissen
Person:
Yorck von Wartenburg, Maximilian
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-59837
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-63789
356 
neue Europa. 
Das 
er tVurzellos wie die Ostgothen Theoderichs in Italien, nur auf seine 
kriegerische Ueberlegenheit angewiesen, die nie und nirgends ununter: 
brochen in voller Anspannung verbleiben kann und daher immer einmal 
vor einem augenblicklich Stärkeren erliegt und dann gleich auf immer 
zusammenbricht, da sie eben keine Wurzeln im Lande hat. 
So ging es auch dem Deutschen Orden, der übrigens auch die 
Kolonisten deutschen Stammes zu wenig an seinen Herrenrechten theils: 
nehmen ließ, so daß sie nicht nur kein Jnteresse an dem Fortbestehen 
dieser Herrschaft hatten, sondern sogar deren Sturz als vortheilhaft 
ansahen. Ein Nationalgefiihl von solcher Stärke, daß es diesen Er: 
wägungen hätte das Gleichgewicht halten können, ist leider dem Deutschen 
nicht eigen. Da das Gebiet des Ordens Polen von der Ostsee ab: 
schnitt, so mußte dieses gegen ihn eine Entscheidung suchen, wenn es 
auf eine einigermaßen größere staatliche Zukunft Anspruch machte, und 
diesen Anspruch erhob es jetzt gekräftigt durch seine Vereinigung mit 
Litthauen. Diese Entscheidung fiel am 15. Juni 1410 bei Tannenberg 
nnd sie war gegen den Orden. Von nun an beginnt die Polen: 
herrschaft an der Weichsel, die erste Einbuße des Deutschthnmes, dem 
dann bald auch solche an der entgegengesetzten Grenze folgen sollten, 
Nachwirkungen der Vernichtung der deutschen Monarchie und damit der 
staatlichen Kraft Deutschlands. 
Größer noch für den Augenblick war die Gefahr, welche Deutsch: 
land von Böhmen drohte. Dort hatte der Tod des Huß gezündet und 
seine Landsleute griffen zu den Waffen, um den Besitz seiner Lehre zu 
vertheidigen. Jahrelang zog der Kampf sich hin, in welchem der 
nationale und religiöse Fanatismus der Hussiten gegen die ohne Einheit: 
lichkeit geleiteten Kräfte des damals politisch so sehr zerriitteten Reiches, 
der tschechische Bauer gegen den deutschen Ritter die Oberhand gewann 
und wiederholt Mähren, Oesterreich, Schlesien, Sachsen mit Feuer und 
Schwert heimsuchte, ja bis nach Franken. hinein vordrang. Besiegt 
wurden sie denn auch überhaupt nicht, sondern die Sache mit ihnen 
unter Anerkennung der Mehrzahl ihrer religiösen Forderungen beigelegt. 
Dieses geschah auf dem Konzile zu Basel, welches 1431 zusammen: 
getreten war, abermals um die Kirchenreform durchzuführen. Doch 
1419ss1436 Hussitenkriege.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.