Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Principien der Perspektive und deren Anwendung nach einer neuen Methode ; mit 4 Tafeln
Person:
Seeberger, Gustav
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-53584
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-53951
längert und der daselbst erhaltene Schnittpunkt als Diagonals 
Punkt bezeichnet werden. Er dient dazu,x jeden perspektivisch 
rechten Winkel, der gleiche oder paralIele Lage mit dem zuerst 
halbirten hat, gleichfalls zu halbireu. Mittelst dieses Punktes 
kann man auch an jeder Stelle des Bildes Quadrate zeichnen, 
welche immer gute Dienste leisten. 
TheilungSpunkt. 
Die Theilungspunkte verrichten in der Perspektive den 
Dienst des Messens, woraus ihre Wichtigkeit von selbst erhellt. 
Sie eignen sich dazu, auf perspektivisch oerkürzte Linien gegebene 
oder bekannte Größen zu übertragen oder umgekehrt die wahren. 
Maße verkürzter Linien zu finden. Dasselbe verrichtet der 
Distanzpunkt in Beziehung auf Linien, welche ihre Richtung 
nach dem Augpu11kt haben. Daher könnte auch der Distanzpunkt 
der Theilungspunkt für den Augpunlt genannt werden. 
Jeder Verschwindungspunkt einer Linie bedingt seinen 
besonderen Theilungspunkt, eine Aenderung des ersten hat auch 
eine Aenderung des zweiten zur Folge.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.