Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Wege zur Kunst
Person:
Ruskin, John Feis, Jakob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-51021
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-51584
XV1 
sein, Grundlagen zu schaffen, welcheidie gesetz: 
mäßige Entwiclung der Rasse nicht hemmen, 
sondern fördern; sie müßte die Bernfsthätigkeiten 
so zu gestalten wissen, daß die Hingebungsfähig: 
keit des Gemüthes an die Arbeit nicht erstickt, 
sondern belebt würde. 
Die Höherzüchtung der Völkergemeinschaften 
durch zweckmäßig bewußte Ordnung ihrer Ges 
famtthätigkeiten, d. h. vor allem ihrer Thätig: 
keitsformen bildet das unerschöpfliche Grundthema 
der Ruskin7schen Kunstlehre. Wie unsystematisch 
seine der Ausführung dieses Themas gewidmeten 
Gedanken auch in seinen überaus zahlreichen 
Schriften zerstreut liegen: den Hauptgesichtspunkt 
verliert dieser impulsive Denker niemals aus den 
Augen. Und von diesem aus erklärt er dem 
mehr und mehr über die ganze Welt sich ver: 
breitenden und alle Betriebe beherrschenden Mai 
schinenwesen den Krieg, insbesondere dem, welches 
Feuer und Dampf; nicht die natürlichen Ele: 
mente, Wind und Wasser, zur Grundlage hat. 
Er weist nach, daß es alle die zu einer höheren. 
Charakterentwicktung erforderlichen Lebensbeding: 
nngen von Grund aus erschüttert, das Gleich: 
gewiclJt zwischen körperlichen und geistigen Kräf: 
ten stört, alle feineren Jnstinkte abftumpft und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.