Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Georg Christoph Lichtenberg's ausführliche Erklärung der Hogarthischen Kupferstiche
Person:
Lichtenberg, Georg Christoph Riepenhausen, Ernst Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-12945
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-15856
geusegeus Statt zur Gtartnng sittlichen Geruhig, weiches von; 
am Ende der Zweck aller Malerei ists, und ganz vorzüglich der 
Zweit alles Bestrebens des Teniers von Urbino, Raphael7 s, 
war. Sollte auch dieser Zweck hier etwas verfehlt fein, so läßt 
sich wenigstens an diesem Stück des Morgens ,probieren, ob 
man sein sittliches Gefühl noch hat. Es stellt ein großes leeres 
Trinkgesäß und ein noch geräumigeres, etwas iiberbolles 
vor, die vermuthlich ihre contents vertauscht haben. Ein gans 
zer Teniers ist das Stück nicht, denn da sieht man wenig; 
stens Gesichter in Menge von allen Seiten. Sollte es etwa 
aus einem Ganzen ausgeschnitten, oder bei irgend einer Zersiös 
rang des übrigen allein geblieben sein2 Dieses ist mir höchst 
wahrscheinlich, weil einen solchen simpeln Filtrirprokeß, 
für niederländisches Getränk, allein darzusiellen, selbst ein 
Niederländer, des sittlichen Gefühls wegen, kaum unternehmen 
würde. Jst es aber ein geretteter Ausschnitt, so ist es allemal 
sonderbar, daß bei einer Zerstörung des Ganzen gerade, seinem 
bekannten Verfahren zuwider, einer übrig bleiben mußte, der 
an die Wand ss sieht. Ueber der Stubenihüre hängt das 
dritte Gemälde, auch aus der Sumpfschule. Dieses herrliche 
Bild verträgt mehr als eine Erklärung. Entweder brennt der 
eine dem andern eine Nasenwarze mit der Pfeife; so etwas 
geht wohl; oder H og arth dachte an BardolphtssNase beim 
Shakespear e, die im Dunkeln leuchtete, wie eine Kohle, 
und der Mann will seht sein Pfeifchendaran bloß ermunterst. 
Ohne mein Erinnern werden die Leser bemerkt haben, daß 
Hogarth in den Wandverzierungen auf diesen Blättern sich 
theils über die heiligen Mordgesehichten und subtilen Obseöni, 
täten der Jtaliäner, theils über die friedlichem Cochonerien
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.