Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Georg Christoph Lichtenberg's ausführliche Erklärung der Hogarthischen Kupferstiche
Person:
Lichtenberg, Georg Christoph Riepenhausen, Ernst Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-12945
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-15392
kais, 
jolica Von Julio fGiulZoJ Romano bemalt; eine große Sei, . 
tenheit. Raphaelschen Plunder dieser Art findet man überall. 
,,Das Gemälde selbst stellt ein enttleidetes Weibegbi1d 
,,oor, welches von einer bösenGans gebissen wirdiJ.H 
Den Beschluß macht noch eine Prachtvasez so etwas von Poe 
pomsri. 
Mhstischer vielleicht noch als die 7 auf dem Topfe, mag 
wohl hier die runde Zahl 100 auf Aktäonts Unterleibe stehen, 
worüber wir hier nicht entscheiden wollen. Auf dem Comtoir 
des Herrn Vaters der Frau Gräfin, sah man solche rnndesZahs 
len auf wichtigern .Zetteln. Auf einer der Figuren steht die Zahl 
4. Unsere Dame war also mit Anfang der Auction bei der 
Hand, und hat ausgehauen bis Nr. 100 VII. Sehr lange, wenn 
es an demselben Morgen war. Es galt aber auch ein Bildchen 
für den Herrn Gemahl, am Abend D ss den Hut daraus, zu 
hängen. ss So wird am Ende die Reihe von Schnurrpfeisereien 
auf der Erde da sehr bedeutungsvoll für unsere Geschichte. Sie 
zeugt nämlich unwidersprechlich von roher Geschtnacklosigs 
VI Diese Beschreibung des Gemäldes ist wörtlich aus dem 
Jntelligenzblatt eines benachbarten Orts entlehnt, worin bei 
Gelegenheit des Deckelgemäldes einer gestohlenen Dose, eben 
diese berühmte Geschichte des Alterthums geradesso erzahlt 
wurde. Ob es Sittsamkeit allein war, was ,dem,Bestohlenen 
obige Worte eingab, ist ungewiß. Gewiß aber ist es, daß ne es 
wenigstens hauptsächlich ist, die jene Worte aus dem Intelligenz: 
blaue hierher bringt; denn sonst empfiehlt sich jene Beschreibung 
hier auch besonders noch durch den Umstand, daß der Schwein 
dscfkL3,Giulio B,ommro Wirklich eine Gan s ist.   
 NO Das Wort Los, das, wo dergleichen Dinge mit Wär: 
fein ausgespielt, oder durch Loose gezogen werden, so viel als 
E Gewinnst bedeutet, sagt hier, wo von einer Auction die Rede 
ist, nicht mehr als unser Nr., schlechtweg.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.