Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Georg Christoph Lichtenberg's ausführliche Erklärung der Hogarthischen Kupferstiche
Person:
Lichtenberg, Georg Christoph Riepenhausen, Ernst Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-10155
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-12116
der Buhlerin. 
Platte. 
153 
allenfalls damit den Boden weltlich zu bearbeiteir, der sich 
weigern würde ihn anzunehmen. Noch hängen zwei Bilder km 
derselben Wand. Gleich unter Mai: Heath, ein Brnstbildchen 
mit einer Glorie, und über den ungleichen Fenstern das 
Opfer Jfsaakis. Die Ausleger, die das erste berühren, sagen 
alle schlechtweg, es sei eine Jungfrau Maria. Dieses ist, 
nm die Sache kurz zu benennen, .ein sehr elender Gedanke die: 
set Herren Ausleger. Denn einmal ist die Figur offenbar 
inännlikhen Geschlechts, und so sind wir mit einem Male am 
Ende. Wäre sie aber auch dieses nicht, so hätte der Gedanke 
schon in sich etwas Empörendes für ein gewisses Gefühl, wel: 
ches Hogarthibei alle seinemHMuthwtllen, so viel ich weiß, 
nie beleidigte.  Es wäre auch kein gutes Zeichen.s Freilich mag 
wohl hier und da in der christlichen Welt das Bild dieser ehrs 
würdigen Person in manchen Privatten1pelOeu ansgehängt sein, 
worin Gott so schlecht gedient wird, als hier. Aber so etwas 
ist Viel zu gesucht, und das Empörende beim ersten Anblick, 
stumpft alle Empfindung ab für den schwachen Reiz einerisol: 
chen AlltagsKnesse hintendrein. Mit einem Wort; es ist nicht 
wahr. Das Ding ist ein Kalenderheiliger freilich. Aber man 
bedenke die Zahl 365. Sollte unter dieser ganz. betriichtlicheu 
Heerde auch nicht ein einziges räudiges Stück gewesen sein, 
wie Sacheverel, oder Mac Heath2 . Über das Opfer 
JsMkis sagen die Ausleger theils NkthW,s theils El1VCs, Was 
eben so viel Werth ist; Bei verwickelten Stellen ist das Aus: 
legeWWde. Ver1nuthlich ist das Bild noch ein Überbleibsel ans 
dem PVkkUtJkEi7schett Tempel, und Vielleicht e11tbälksV0T3, Was 
wir oben S.144, so ganz unbefangen gesagtIbt1bM, sTh0U selbst 
die beste Erklärung. Wirkens; nimmt auch hier die Geschichte 
des Mädchens eine Wendnng, die man in dieser Lage noch im;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.