Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Ideen über Zeichenunterricht und künstlerische Berufsbildung
Person:
Hirth, Georg
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3532136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3532364
maßstab in die Tasche geben, damit He sich frühzeitig an 
das Maßnehn1eIi gewöhnen. Allerlei physiognomische Scherz: 
aufgaben gehören hierher: der lachende und der weinende 
Mo1id, der dicke und der dünne Man11, der Struwelpeter 
u. s. w. Aus der Karikatur entwickelt sich so allgemach 
die Gabe der Charakterißrung; der Lehrer zanke auch nicht, 
wenn er dabei dann und wann auf sein eigenes wohl oder 
übel getroffenes Konterfei stößtl 
Nicht früh genug kann der Sinn und das Gedächtniß 
für charakteristische Formen geweckt werden, denn 
mit dem ,,richtig Sehentt allein ist es, wie so oft angenommen 
wird, beim Zeichnen nicht gethan; der gewandte Zeichuer 
muß auch eine ungezählte Summe von ZNaßen und Ver: 
hältnissen fest im Gedächtniß haben. Zwischen dem 
Sehen und dem ZNerken aber wirkt das Denken: die 
Uebersetzung des Gesehenen in Elemente unseres Jntellekts. 
Es ist dies eine bei den Meisten fast unbewußte, gewisser; 
maßen instinktiv vor Ich gehende geistige Arbeit, welche 
fleißig geübt werden muß, wenn der ZNensch jung, wenn 
das Gehirn noch in der Entwicklung begriffen ist, und es 
sollte daher Sache des ersten Unterrichts sein, die Kinder 
mit den Hülfsmitteln der bildlic2en Gedächtnißübung, des 
freien ,,Augenmaßestt, vertraut zu machen und an kleinsten 
Aufgaben sie zu der unfehlbaren Richtigkeit der Wiedergabe 
anzuhalten. 
Und zwar sollte hierbei von allem Anfang an mögi 
lichste Vielseitigkeit angestrebt werden; dieselbe hat für 
den Zeichenunterricht eine ähnliche Bedeutung, wie die 
antiken Sprachen für. die Wissenschaften: wie hier die human: 
istische Logik, so wird dort der Formen: und Farbensinn 
allgemein und lebendig entwickelt. Der Schüler sollte Ich 
frischmuthig an Allem versuchen, für Alles zeichnerisches 
Interesse gewinnen, was ihm in der freien Natur, auf der 
Straße, in der 5chulstube und im Elternhaus begegnet.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.