Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Schöne und die bildenden Künste
Person:
Ranzoni, Emmerich
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3519065
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3519435
Vorwort. 
Das Buch 
ist 
die 
Frucht 
langjähriger 
Erfahrung 
und 
lungj,ährigcu Denkens und UrtlJcileus; 
gegründeten Ucberzc11gungcI1 entstanden, 
los Ausdr1uk giebt. Es wird daher 
Gegnerschaft finden; die eine wird mich 
es ist aus fest: 
denen es rückhalt: 
Zustim1nung und 
freuen, die andere 
nicht 
beirren. 
 konnte gar nicht in der Absicht des Verfassers liegen, 
vollständig zu sein; dazu ist der Gegenstand zu groß, zu 
reich, zu allumfasseud; Wichtigstes durch scharfe Streifliehter 
zu erhellen, beabsichtigte er, und er glaubt auch, dies erreicht 
zu 
haben. 
Was 
in 
der 
Kunst 
das 
Vlcibcndc 
und 
W as 
das 
Vers 
gänglirhe, lehrt uns die Geschichte in seharfu1m:issenen, ein: 
leuchtenden Beispielen. An dem Besten, was die hervorragend: 
sten Meister der vorueh1nste11 Kunstpcriodeu geschaffen, an dem 
W As 
Tiefsten, 
die 
größten Denker 
wir 
Alle 
lernen, 
was 
fshöue 
Kunst 
ist.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.