Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Goethe und die bildende Kunst
Person:
Volbehr, Theodor
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3516291
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3518060
ISO 
lDehnar. 
her gleichfam einen älioienlrang, Der treueiten, bewähr: 
teften, unauälöiitljlitljften Sreunbfrhaft abgebetet habe, 
eine recht ätherifthe Qßollnft. Llngetriibt von einer 
befchrünlten ßeiDexiiwaft treten nun in meiner Eöeele 
Die Qäerhültniiie 5a Den Wienichen, Die bleibenD iinD, 
meine entfernten äreunDe nnD ihr Cachicffal liegen nun 
vor mir wie ein SanD, in Deiien ßjegenwart man von 
einem hohen iäerg nDer im ßogelflng ficht." 
Slluß inlcher Qäogelperipeltine {achte er Die ganäc 
QBelt anguiehen, auch in allen ilußernngen Deä Sthönen. 
mm haben ihn Die ßieinülbegalerien, Die er auf Der 
SReife fennen lernte, "gelabt", aber wenn wir näher 
guiehen, lönnen wir gewiiiermahen Die ißrobe auf Die 
äRichtigleit früherer Sßehauptungen machen. (Er belennt 
nämlich, Dafg unter Den (öemälben Die Qanbfchaften 
ihn beionDerß angügen, „Denn (1) ich hatte immer nneh 
etwaß 5a lernen." älßelch ein Giegeniatg, gu Den Seiten, 
Da er in SDreßDen mit Dnrftigen illugen Den ötiinmungä: 
gauber Der SIEieDerlänDer in fich hinein tranf, ohne 
eine weitere Qlbficlyt alä Die naibe (Jlbfiwt, 511 genießen! 
(Er ift jegt bewnigt praftiicl) geworben; aller Siaibität 
Deß Qlnftannenä, iläewunbernß, Qiebenß iit Der ßanf: 
paf; gegeben. älieflegivn überall! Silber  unD Daä 
ift ftarl 5a betonen  Die Sieflerion ift eine ielbit: 
gewollte, iie ift noch nicht natürliche, unmittelbare 
Qluigerung ieineä gangen ißefenä, ihr haftet hin nnD 
wieDer etwa-ä von fünftliiher (äelbftbeherriehnng an. 
Ciä giebt noch Emnmente, wo Daß (öefühl mit Dem Urteil
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.