Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Goethe und die bildende Kunst
Person:
Volbehr, Theodor
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3516291
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3517798
Straäburger fahren. 
X25 
"ßie ßjerren {inb in bnd) brnben im (Empyreunr trau: 
icenbenter iugenbßcböne, baß fie ficf) um Eeieiuig: 
feiten bienieben nicfytß fümnlern, auf bie aIleä anfommt", 
Dann ift baä IebigIicI) Die ftrifte Ingiimhe fgnlge bei, (Sie: 
banfenä, 3,11 bem {ich ihm fcbon in Qeipgig baß 23m1 
von her CätiIIe nnb (Einfalt umgewanbelt hatte, beä 
Cßiebunfenäs von ber inneren äßabrlxit beä Seunftmerfis. 
ßäagebnrn hatte in üngftlitber Qiorfiät baä üblicße aß 
baß (Zerrain aßgegrengt, auf bem hie Säunft ficb bewegen 
bürfe, ("änetbe jagt: "EITHCIJ bünft, baä Cääicflicbe gelte 
in aller Slßeit für baß lleßiirbe, unb maß ift in Der 
QBeIt icbicflirfyer aß Bai, QiefübIte?" llnb maß befiijt 
innere Qßahrbeit, wenn nicht buß (SieTüIJIte? äo mur 
Die "innere ißabrbeit" Das? ceterum censeo aIIer feiner 
Seunfttbeorenxe geblieben. 
QIuQ jeher eingeInen {einer Sixäritifen, Die von Den 
HS-ranffurter Gelehrten Qlngeigen" geßrutbt murben, 
auä ben Qäilherßeiüreißxmngen ebeninmnhi wie auß 
ben mabrhergigen äebbeinorten gebt buä aufä Säiarfte 
hervor. 
Qiucb in anberer äßegiebung wirften Sleipäiger (Ein; 
btücfe auf bie Qlußgeitaltnng {einer praftiiäexx Qlftbetif 
ein, unterftütgt von Der pruftifdjen Rfugbeit ieineä 
{ärauffnrter ßreunbeß, Sobann Qeinrid) SJJEercfß, her 
ffaräugig aucf) auf bem Gebiete Der Runft 511 {eben 
nerftunb. Sener Släergangexxbeit nnb bieiem ßüenniien 
banfte er eä, wenn er {ich nicht gleich ßjamunn mit
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.