Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Leben Michelangelo's
Person:
Grimm, Herman
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3509978
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3512240
Wie 
Aurora. 
201 
ihnen ganz und gar, aber unfertig .wie sie sind, haben sie die 
Bewunderung der Menschen erregt, von der Zeit ihrer Ent: 
ftehung an bis heute. Sie find das Höchste, was Michelangelo 
als Bildhauer geschaffen hat. 
Er wollte symbolisch die Zeit darstellen und bildete in den 
vier Figuren, den Morgen, den Abend, den Tag und die 
Nacht. Zu je zweien genommen, wie sie auf den Sarkophagen 
gruppirt sind, gewinnt jedes Paar für sich neue Bedeutung. 
Denn wie die beiden Figuren zu Füßen Lorenzols den voll: 
brachten GegensaY zwischen Leben und Tod darstellen  dort 
die höchste Kraft des Mannes, denn als eine gewaltige männ: 
liche Gestalt ist der Tag gebildet, hier die schut3lose Macht: 
losigkeit, idealisirt durch eine in Schlaf versunkene Frau  so 
zeigen Abenddämmerung und Morgengrauen zu Füßen Giu: 
liano7s den Uebergang der Seele aus dem einen in den anderen 
Zustand. Die in Ruhe aufgelöste männliche Gestalt, der die 
Augenlider zuzufallen scheinen, ist ein Symbol des Abschied: 
nehmens im Sterben, die aus dem Schlafe sich losreiszende 
Frau, die das neue Licht wie einen Schmerz beinahe zu em: 
pfinden scheint, zeigt das Erwachen aus dem Todesschlnmmer 
zur Unsterblichkeit. 
Diese Gestalt, l7Aur0ra di Micl1elagn010, ist die schönste 
von allen. Zugleich die am weitesten vollendete. Denn während 
bei den anderen die Köpfe nur angedeutet sind Cda Michel: 
angelo das Antlitz, wie es scheint, meistens zuletzt arbeiteteJ, 
zeigt sich bei ihr jede Linie des Gesichtes im Besitz ihres gei: 
stigen Inhaltes.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.