Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Karl Stauffer-Bern
Person:
Brahm, Otto
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3501153
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3504773
c1.5uIIav 
ITregkAg 
über 
Htaukfer. 
An 
Bitt: 
BrakJm. 
Blankenberghe, 
19s 
September 
H0chverehrter Herrl  
Dem Wunsch, Ihnen über den Aufenthalt Karl 
Stauffers zu Siebleben im Jahr x886 zu berichten, 
suche ich zu entsprechen, so gut ich aus der Erinnerung 
vermag; um so lieber, da ich von seiner Persönlichs 
keit nur Günstiges zu sagen weiss. 
Als Stauffer im Sommer den Auftrag erhielt, 
mein Bild für die Nationalgallerie zu malen, war er 
mir unbekannt, auch von seinen Bildern und Radis 
rungen hatte ic2 nichts gesehen. 
Nach dem Brief, in welchem er sich ankündigte, 
hatte ich ihn für die Zeit seiner 2lrbeit in mein kleines 
Tandhaus eingeladen. Un einem heiteren Herbsttage 
traf er ein. Jn seiner Erscheinung ein Musterbild 
von Gesundheit und Kraft: etwa zehnzöllig nach altem 
Preußenmaß, breitschultrig, mit behenden Gliedern,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.