Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Bismarck in der Karikatur
Person:
Walther, Karl
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3497528
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3498197
es könne doch nicht zu den Aufgaben der deutschen Regierung 
gehören, ihre Vertretungen im Auslande im Licht einer Art von 
heimlichen Gerichten erscheinen zu -lassen.  Das Bild vom 
'7. Oktober 1896 ,,The old Pi10t turn(-nd Wrecker", den alten 
Steuermann als Wracker oder Strander darstellend, der dem 
stolzen Turms chiff ,,Trip1e-A1ljance" (Dreibund) wie einen Torpedo 
einen Artikel der ,,-Hamburger Nachrichten" entgegenfendet, be- 
zieht sich auf die fenfationelle Enthüllung Bismarcks in dieser 
Zeitung über den geheimen deutsch-ruffischen Neutralitätsvertrag 
von 1884-1890. Die Veröffentlichung feste alle Federn in 
Bewegung. Jhrethalben wurde der Altreichskanzler bald als 
Verräter am Dreibund und als Staatsverbrecher hingestellt, bald 
als .Vater des Vaterlandes und als Friedenserhalter gefeiert. 
Nach Vismarcks Ableben sagte die ,,TimekZ", seit dem Ab- 
leben Napoleons I. habe der Tod keine politische Persönlichkeit von 
größerer Bedeutung abberufen. Und der ,,P1mch" huldigte dem 
Entfchlafenen, indem er die deutschen Stämme dar-stellte, die 
hinter der trauernden Germania ihn zu Grabe tragen, wie Sieg- 
frieds Mannen in der ,,Götterdämmerung" den erschlagenen 
Helden.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.