Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Albrecht Adam
Person:
Adam, Albrecht Holland, Hyacinth
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3490150
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3493782
XVI. 
2Tceue5 
HEHcIffen. 
Meine erste Arbeit in München war nach meiner Heimkehr 
die Ausführung des Portraits von RadeHky. Jch suchte ein 
Ganzes daraus zu machen und umgab ihn in meinem Bilde 
mit einer Anzahl seiner Getreuen.1 General Falkenheim, der 
das Bild in München gesehen, hatte dem jungen Kaiser Franz 
Joseph davon gesprochen. Bald darauf erhielt ich Briefe aus 
Olmütg, mit der Anfrage, ob ich nicht gesonnen wäre, es dem 
Kaiser käuflich zu überlassen. Jch antwortete, daß ich dieses 
Bild mehr als Skizze und in einem Maßstabe begonnen hätte, 
bei dem es mir schwer fallen dürfte, dem Bilde jenen von mir 
gewünschten Kunstwerth zu geben. Jch würde es darum vor: 
ziehen, es frisch zu beginnen und mit irgend einem Moment 
aus den kriegerischen Ereignisfen in Italien zu verbinden. Auf 
diesen Vorschlag ging der Kaiser ein und unverzüglich machte 
ich mich an das Werk. Jch wählte dazu die Erstürmung 
der Höhen des Monte Berico bei Madonna del Monte 
in der Schlacht bei Vicenza. .Jm März 1849 brachte ich es 
zur Vollendung und reiste selbst damit nach Olmii1z, um es dem 
Kaiser persönlich zu überreichen. Von da an eröffnete sich mir 
eine neue, höchst erfreuliche Laufbahn meines Kiinstlerlebens 
als SOlachtenmaler. 
1Feldmarfchall Graf Radetzky mit seiner 
Albrecht Adam li1hographirt von Franz Adam. 
Nebst Erkläru1cgsblatt. 
Umgebung, 
Jmp. Qn. 
11ach 
Fvl.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.