Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Hans Holbein's Todtentanz
Person:
Holbein <der Jüngere>, Hans Schlotthauer, Joseph
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3484324
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3486156
Erläuterungens zur Geschichte und Bedeu: 
tung des Holbeinischen TodtentanzeS, vdm 
Prof. Dr. H. F. Maßmann. 
Der .Holbeinkfchse sTodtentanz, wie er in 
vorstehenden Steindrücken wieder gegeben worden, um: 
faßt 53 Blatt .Holzschnitte, von denen die vier ersten 
die Hauptzüge der Schöpfungsgeschichte CGeburtsss Ver; 
fuchUng ss 2lustreibung is FluchJ, das fünfte ,,das 
Gebein aller Menschen H oder den Triumph des Todes, 
die darnach folgenden Zu Blatt c6sl:7D den eigentli: 
eher: Todtenreigen lvom Pabst bis zu Bettler und 
KindJ, darnach Blatt ll8;s51 Vier sinnig gezeichnete 
K.indergrsuppen, Blatt 52 das jüngste Gericht und 
Blatt .53. endlich das sogenannte ,,Wappen des Todes,U 
um welches Holbein mit feiner Frau erscheint, dar: 
stellen.  
Nach dieser allgemeinen Kennzeichnung 
sondern sich
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.