Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
König Ludwig II. von Bayern und die Kunst
Person:
Kobell, Luise von
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3455597
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3459501
3ll 
N0rdölkl 
jeher Teil des Tlrbeiksjimmcrs, Neusrh 
Verbreiteten 
abends 
der 
Voll 
Schwänen 
getragene 
Kronleuch ter V 
und 
die 
V0k 
den 
Säulen 
angebrachten, 
kunstvollen 
Acnpcln 
ihren 
hellen 
Schein. 
traten 
noch 
gervaltiger 
Als 
beim 
Tageslicht 
die 
erwähnten 
Gestalten 
hervor. 
Von 
feiner 
Zujammenstimm1cng 
find 
im 
Arbeitszimmer 
die 
grünen, goldgestickten Möbel, PortiSren, Decken und Vorhänge, 
und die von Gold und Edelsteinen schimmernden Schreibgeräte am 
Arbeitstisch, samt und sonderi3 im romanifchen Stile gehalten. Harrach, 
WolIenweber und Attenkofer brachten in schöner Arbeit auf Schreibzeug 
Und Mappe den Schwan und Schwanritter zur Geltung. 
Woll entweder. 
Morade1Ii
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.