Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Künstlerisches aus Briefen Friedrich Prellers des Älteren
Person:
Witting, Walther
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3454417
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3455133
ist im harmonischsten kunstgebildeten Jahrhundert nach Bedürfnis; 
nnd Bequemlichkeit erbaut worden und daher kommt der angenehme 
wohnliche aber zugleich vornehme Eindruck, den sie mit Allem, was 
zu ihr gehört, auf uns macht. Ernst und Ehrlichkeit stehen dieser 
Zeit überall zur Seite, mag sie künstlerische oder bürgerliche Zwecke 
verfolgen und so konnten und mußten die Resultate nur glänzende 
sein. Mir als Künstler, der es stets mit der Sache wohlgemeint, 
ist der Verlauf jener Zeit klar und deutlich und die vorkommenden 
Kunstwerke stehen mir nirgend iiberraschend, sondern nur naturs 
gemäß vor Augen. Ein Dürer, Adam Kraft und Veit Stoß waren 
Blüthen, die die Zeit, in der sie lebten, zur schönsten Entfaltung 
bringen mußte. Sie standen als die Herrlichsten in einem prangcnden 
Garten. Der Ausdruck ihrer ganzen Kunst ist wahrhafte Ehrlichs 
leit und denkbarster Ernst. Einen Zug nach Gefallfucht habe ich 
nirgends entdecken können und darin liegt es offenbar, daß sie 
unserem Zeitalter durchschnittlich auch in Wahrheit nicht gefällt. 
Respekt muß aber jeder fühlende und tief denkende Mensch bei Bes 
trachtung jener Werke empfinden, ja, sie beherrschen ihn in einer 
Weise, die oft beben macht. Die St. Lorenz:Kirche würde Ihnen 
gewiß ganz deutlich und klarer, als ich es kann, sagen, was ich 
meine. 
     Die Einheit und Naturwüchsigkeit schließt mit Nürn: 
bergs Stadtmauern ab, in München beginnt ein anderer Abschnitt, 
von welchem König Ludwigs genialer Kunstsinn die Grundlage ist. 
Hier ist kein Bedürfniß fühl; oder sichtbar, dagegen überall ein 
Wille, der freilich mit augenblicklicher Freude an dem oder jenem 
da und dorthin abfpringt und wechselt. Die Ueberzeugung, daß 
die Gelegenheit, sich zu entfalten, nur Großes unter jetzigen Vers 
hältnissen vollbringen kann, hat ihn geleitet und bewiesen, daß er 
sich ni6ht verrechnet hat. Ueberall Resultate von Genie und Talent, 
überall Werke, die wir anstaunen. Er ist der Schöpfer einer 
neuen zum Theil echt deutschen Kunst.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.