Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aus Welt und Kunst
Person:
Pietsch, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3441413
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3442492
78 
Plastik geschaffne Jdealgestalten eine ähnliche uns 
begrenzte Popularität zu erwerben vermocht. Hier 
vermißt man übrigens die Vollständigkeit der Zahl 
und die äußerliche Gleichartigkeit der Modelle unter 
Ich besonders ungern. Was das Museum von 
ihnen enthält, sind theils Skizzen, theils Abgüsse 
über die zu andern Zwecken hier und da veränderten 
Modelle und Statuen. 
Von den hier vorhandenen Arbeiten der 
dreißiger Jahre sind ferner zu nennen: Die 
Skizze der Eurydice, Gesang des nahenden Orpheus 
im Tartaros verneh1neud C1833J, durch den Tod 
des Bestellers, des unglücklichen Herzogs von Or: 
leans, nicht zur Ausführung gekommen,. die Mädchen: 
stgur, die HoHnung darstellend, die Knabenstatuen 
der Glaube und die Liebe, alle drei um 1835 für 
die Kirche zu Arolsen, Rauche Vaterstadt, model: 
litt und ebenso wie das in dem nächstfolgenden 
Jahre ausgeführte ,,betende Mädchenss in jedem 
Material und für jede Bestimmungss und Aufs 
stellungsart wiederholtxund nachgebildet; die Stanke 
der Danaide mit dem Schöpfkruge, welche er 1837 
für Kaiser Nikolaus von Rußland in Marmor 
ansführte, und als sie in Petersbnrg im Brande 
des Winterpalais zu Grunde ging, noch einmal 
1850 wiederholte; die Statue Gneisenau7s für das
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.