Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aus Welt und Kunst
Person:
Pietsch, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3441413
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3444876
abgezogen, nach dem man sonst wohl seinen ersten 
Gang zu richten pflegt. Auf dem ganzen Wege 
vom Bahnhof ist er durch die umgebenden Häuser 
dem Blick gänzlich Verdeckt. Der Abstand ist so 
gering, daß kaum seine Spiye über ihren Dächern 
ßchtbar wird. Desto überrascbender, imposanter 
ist seine Erscheinung, wenn man vom PlaY des 
GuttenbergsDenkmals aus plötzlich vor dem andern 
Ende der kurzen Straße, welche gerade aus seine 
Portale mündet, den riesigen Bau, Fa9ade und 
Thurm nahe ,vor sich in ganzer Herrlichkeit auf: 
ragen fieht. Als ob man ihm zum ersten Mal 
gegenüberstände, war der Eindruck auch nun wieder 
ein ganz ungeheurer und überwältigender. Dringt 
doch das Graudiose und Erhabene in so gewaltigem 
Strom auf Sinn, Gemüth u11d Fassungskraft ein, 
daß es einer ganzen Zeit bedarf, ehe wir wieder 
Ruhe und Klarheit genug gewinnen, um zu ver: 
suchen, das unterzubringen und damit einigermaßen 
in7s Reine zu kommen. Erleichtert wird eine solche 
Sammlung freilich dadurch, daß sich uns gerade 
in dieser Fa9ade nnd. specielI in dem Theil bis 
zur Plattform, den unser Blick zuerst übersieht, 
innerhalb des ungeheuren Ganzen doch sehr bald 
die weise und vom innersten LebensgeseY des 
Kunstwerkes dictirte Gliederung kund giebt nnd so
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.