Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aus Welt und Kunst
Person:
Pietsch, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3441413
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3444130
AnHassnng des Mannes selbst hatte viel Gewin: 
nendes. Wie er den Liebling der Nation hing 
stellte: sicher, männlich, frei und kühn hervortretend, 
im. bekannten Costüm der Zeit, ohne Attribute 
nnd ideale Verschönerungen, so entsprach er in 
hohem Grade der durch neuere literargescbichtliche 
nnd biographische Charakteristik geläufig gemachten 
Anschauung von Schiller7s eigensten1 Wesen. Dieser 
nnlängbare Vorzug reichte indeß nicht bin, unt dem 
Ganzen die monnmentale Größe nnd Wirkung zu 
geben, welche die erste an ein Denkmal der Art zu 
.stellende Forderung bleibt. Dürftig nnd .nnorganifch, 
wie sich das Postament für sich allein nnd in sei: 
net Zusa1nmenwirlung mit der Statue zeigte, mußte 
der Entwurf gegen die geradesnach dieser Seite 
hin so imposante und großartige Denkmalsskizze 
seines Mitbewerbers unterliegen. 
Wenn in irgend einem unter der jüngeren 
Bildhanerschaft, so haben wir in ihm denjenigen zu, 
sehen, der, unabhängig von der Tradition wie von 
der Manier, aus der Kraft des nreignen Genies 
die eignen Pfade sucht nnd findet nach Zielen, die 
er sich völlig außerhalb jenes Kreises gesteckt, weli 
eher den künstlerischen Horizont der Berliner Schule 
bildete. Reinhold Begas sgeb. zu Berlin 1831, 
Sohn des berühmten. GeschichtsmalersJ hat mit
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.