Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aus Welt und Kunst
Person:
Pietsch, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3441413
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3443125
gnug geht es völlig in7s Uebertriebene und in der 
Ausarbeitung seiner Einzelheiten in7s Kleinlirhe, 
wenn sich in seiner Gestalt auch das alte Talent 
und schöne Feuer seines Urhebers nicht verleugnet. 
Die Gruppe ist bekanntlich in Bronce ausgeführt, 
von der Wittwe des Meisters der Stadt Berlin 
geschenkt, im Hof des dortigen Schlosses aufgestellt. 
In Marmor ausgeführt hat Kiß nur zwei 
Arbeiten, die liegenden Grabstatuen des General 
Roth von Schreckensteiu und der Gräfrn Henkel 
von Donnersmark. Für dergleichen gaben Rauch7s 
hanuoversche KönigsiGrabmonumente ein so blei: 
bend giltiges Muster, daß sich auch Kiß kaum 
davon entfernt hat. Eine kolossale Gruppe, Glaube, 
Liebe, Hoffnung, für Marmor projecttrt, selbst im 
Modell zu vollenden verhinderte ihn der Tod, der 
den kräftigen rüstigen Meister Ende März 1865 
mit jäher Plöszlicl;keit dahin raHte und ein nnge: 
ahntes Ende seinem arbeitreichen Leben machte. 
Theodor Kalide, Lands und ursprünglich 
Gewerks: wie später Knnstgenosfe von Kiß cgebos 
ten zu Gleiwisz 1801J, eine der ächtesten nnd ur; 
sprünglichsten Künstlernaturen in der Berliner und 
specielI der Rauchschen Bildhauerschule, ist nie vom 
Glück begünstigt gewesen wie. jener und hat sein 
großes Talent nur an einer weit geringeren Aus
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.