Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aus Welt und Kunst
Person:
Pietsch, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3441413
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3442747
Eigenschaften aufweist, welche zu solchem Tansä; 
verlocken könnten. Und nun sehen wir die Reiseni 
den schon mitten im ,,StrießeriFeldek zwischen 
Oliva und Langfuhr, keine Meile von Danzig, 
beide zu Fuß dahinziehen, links die nahe Ostsee, 
im Grunde die Thürme der Stadt, hier in der 
Zeichnung nicht eben genau der Wirklichkeit ents 
sprechend, dicht an das Meer herantretend. Dann 
hat ihn der Schlesier verlassen, ohne Danzig zu 
berühren, in eine mir räthselhast bleibende Straße 
nach Königsberg abschwenkendz und mitten in der 
langen Allee, die von Langsuhr nach Danzig führt, 
deren uns so wohlbekannte vier Reihen herrlicher 
alter Linden hier noch als ganz junge gestühte 
Stämmchen, in langweiligster Perspektive direkt 
auf den Thurm von St. Bartholomäi hingezogen 
sind, am ersten Danziger Stadtschilderhause vorbei 
reitet Chodowiecki, vom Rücken gesehen der nahen 
Heimath zu. Dicht an dieser hübschen Procnes 
nade mitten im Waizenselde, zwischen der Allee 
und den ,,BergeM, dem unvergeßlichen, unvers 
gleichlichen TummelplaH der Danziger Knabens 
freuden, sehen wir mit der ganzen harmlosen Bari 
barei jener guten alten Zeit das Hochgericht, mit 
seiner nie mangelnden Garnitur von verwesenden 
Gehenkten, unsren promenirenden Vorfahren wahr:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.