Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aus Welt und Kunst
Person:
Pietsch, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3437906
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3438694
ließen, und, zu wie großen und schweren Beschuls 
digungen sie denselben auch gerechten Anlaß gaben, 
ihnen wenigstens die Möglichkeit nahmen, ihm 
eine mächtige und imposante Productionskraft ab: 
zusprechen. Da eine große Zahl seiner Werke 
theils über die Museen französischer Provinzials 
städte vertheilt, theils im Privatbes1xz verborgen 
ist, so kann ich nur von einem geringen Theil aus 
eigner Anschauung der Originale urtheilen. Und 
bei keinem Meister ist es schwerer, seine Schöpfun: 
gen gerecht zu würdigen, ans den selbst vortreffi 
lichsten Nachbildungen. Delacroix ist in seinen 
Schönheiten schlechterdings nicht zu übersetzen. 
Wie Ach Lithographie nnd Radirung zumal auch 
abmühen mögen, seine Farben durch ein treu 
annäherndes Nachbilden und Wiedergeben der 
verschiedenen Tonintenßtäten, der sogenannten ,,vas 
leurstt auszudrücken, so bleibt diese Mühe doch 
immer einigermaßen vergeblich, denn das Gebiet 
von schwarz und weiß ist zu klein und beschränkt 
im Vergleich zur Unendlichkeit der Farbe. So 
.erhalten wir denn immer nur das Bild abenteuers 
licher Compoßtionen, wenn auch oft von großartig 
phantasievolIem Schwung in Entwurf und Aufs 
bau, aber wimmelnd von oft unbegreiflichen Rohi 
heiten und Nachläsßgkeiten der Zeichnung und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.