Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aus Welt und Kunst
Person:
Pietsch, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3437906
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3441237
L 
Geschmack, Bildung und geistiges Interesse ausgcs 
zeichneteu aristokratischen von allen Nationen zählt. 
Denn hier gab der gefeierte und verwöhute Liebs 
ling der hiesigen und nicht blos der hiesigen Ge: 
sellschaft, Anton Rubinstein,,der Meister des Piauos, 
mit dem Ach an Reichthum und Schöpferkraft der 
ersindeuden Phautaße keiner, an höchster Gewalt, 
Kunst und Schönheit des Spiels wenigstens keiner 
außer Liszt unter seinen lebenden Collegen messen 
kann, in jenen Stunden für eingeladeue Freunde 
seiner Kunst oder seiner Person jene glänzenden 
mußkalischeu MatineEen, deren durch die Abreise des 
Virtuosen veranlaßtes Aufhören von Baden und 
doppelt von den schönen weiblichen Herzen darin 
um so schmerzlicher beklagt wird, je reicher und 
eigenthütulicher die Genüsse waren, die hier steige; 
big geboten wurden. Dort brachte er zuerst auch 
fein neuestes Werk, das Quatuor für Piano, Geige, 
Bkatsrhe und CelIo, ,,Pauliue Viardot:Garcia ge: 
1vidmetlt, zur Ausführung, das mit dem Ernst und 
der Größe seiner musikalischen Gedanken, seinem 
feurigen phantasievollen Schwunge, und der Tüchs 
tigkeit seiner Arbeit so würdig des großen Künsts 
lernameus ist, dem er es weihte, und oft genug 
Züge des Genins bekundet, welche geistig wohl jeg 
ner ,,Beethoven:AehnlichkeitH entsprechen, die körs
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.