Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aus Welt und Kunst
Person:
Pietsch, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3437906
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3439372
schreibers der ,,zehn Jahres, wohl vorstellen, mit 
dem er auf diese Versammlung von Blonseu vor 
sich gebückt haben mag. Doch die freudige Genug: 
thunng hat nicht lange gewährt; auch diese bunte 
Seifenblase ist an der harten Wirklichkeit der Dinge 
so schnell geplagt, wie so manche andere; der Juni 
1848 löste die sociale Frage, vorläufig wenigstens, 
aus eine wesentlich verschiedene Manier und die 
Verhandlungen des Blousenparlaments vermehrten 
nur die ewig wachsende Masse des ,,schäizbaren Max 
terialsE. Und nach kaum vier Jahren, während 
welcher das Luxembourg nur als National1nuseum 
und Merkwürdigkeit von Paris fungirt hatte, zog 
gen wieder neue Gäste mit altem Namen ein in 
den mächtigen und behaglichen Saal, den Gisors 
1842 bereits ziemlich in seiner gegenwärtigen Ge; 
stalt ausgebaut nnd eingerichtet hatte: der neue 
Senat des neuen, des zweiten Kaiserreichs. Wenn 
seitdem nicht zuweilen Prinz Napoleon oder Boissy 
di Anglas die ehrwürdige Ruhe dieses Raumes 
durch ungeahnte mißliebige Jmprovisatiouen stören, 
wird die zur stillen Beschaulichkeit und zum bestieg 
digten Pensionsgenuß ungemein anregende Luft 
desselben wohl nur äußern selten durch dies ,,Aufs 
regungen der Tribünets in Schwingungen oerseZt. 
Es ist als ob Architekt und Dekorateur mit Bei
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.