Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die enkaustische Malerei
Person:
Fernbach, Franz Xaver
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3431514
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3434537
272 
deren ich mich zum Besten der Kunst nnterzog. Sollg 
ten indeß auch noch Liicken wahrgenommen werden, so 
wird es doch nicht schwer fallen aus dem Mitgetheilten 
über die Grundlagen der Enkaustik eine deutliche Vor: 
stellnng zu erhalten. 
Diese Enkaustik ist weder den Versuchen und Schrif: 
ten anderer entnommen, noch auf eine bloß loberfläch: 
liche Praxis begründet; sie ist die eigene Erfindung des 
Verfassers nnd ans vielfältigen Erfahrungen und selb: 
siändigem Studium hervorgegangen. 
Möge diese einfache Darstellung einer von mir 
zuerst entdeckten und ersolgreirh angewendeten Enkaustik 
einige Anerkennung finden, und möge hieraus für die 
Kunst der gewünschte Nutzen hervorgehenl Dieß wird 
mir sür meine vielen Mühen und Sorgen und für die 
vielfültig gemachten bittern Erfahrungen der schönste 
Lohn seyn, und gerne werde ich über dieser Freude alles 
erlittene Unangenehme Vergessen. 
sssssT0e:.as:
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.