Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Leben der Maler, Bildhauer und Baumeister welche in Rom gearbeitet haben und zwischen den Jahren 1641-1673 gestorben sind
Person:
Passeri, Giovanni Battista
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3425626
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3430209
GiusePP8 
Perseus. 
Z91 
E 
XXVII. 
G is 
U 
fcppe 
Peroni, 
ein Bildhauer, gestorben 1663. 
cVo,fePh PeroUi, wurde zu Rom den einemVater, 
 der ein wohlhabender Kupserschmirt war, gebohren. 
Dieser war in seiner Profession sehr berühmt, weil er 
mit dem Hammers aus Kupfer allerlei; proportidi1irlic7e 
Gefäße schlug, worüber sich jedermann wunderte. Er 
hatte drei; Söhne. DersäiteiIe wurde ein Silberarbeiss 
ter und war geschickt in den silbernen Platten, zu den 
Köpfen der Heiligen, welche mit Reliquien auf den Als 
tären psIegen ausgeskelltszu werden, und eriwar auch zui 
gleich ein sehr geschickter Gußs,und Meiselarbeiter, daß. 
er damals der Erste in seiner Art war. Den Zweyten, 
welcher von.übier Struktur.und Beinen war, wollte der 
Vc1ter.eit1et1 Rathsherrn werden lassen, weil er sonst zip 
allem andern ungeschickt swar;..s. Der Dritte war Joseph, 
den er zum Zeichnen enthielt, weiches ihm zu. allem nühs 
lich seyn konnte; und um ihn die 2insang8gründe erlers 
neu zu lassen, schickte er .ihn.zu Baccio Ciarpi einem Mai 
let, wie ich schon gesagt habe, der sehr geschickt imUns 
kerkicht war. Joseph, welcher jung und sehr lebhaft 
war, faßte alles sehr bald und brachte es in kurzer Zeit 
  hu:     mit cd,ssswn us malen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.