Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Leopold Robert
Person:
Zoller, Edmund
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3416492
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3418735
l.UT 
SchiFen belebt. Nach einem bedeutenden Znsisihenra1nne 
Von Laguuen gewahrt man ein festeS Terrain, auf 
welchem da und dort Werften erbaut nnd. 
Zur Erklärung des Gegenstandes und zur Erhöhung 
des Malerischen habe ich in der Entfernung eine große 
ausfahrende Barke angebracht. Auf ihren Masten wehen 
die Flaggen, welche die Bedeutung der Flagge in der 
Hand des Alten erklären. Die große Flagge entrollt 
sichz sie ist roth mit einem schwarzen Kreuz. Zwei 
Frauen hinter dem Mittelpunkt meiner Scene wenden sich 
nach jener Barke hin; die eine davon hebt ihr Kind in 
die Höhe, um es seinen Vater sehen zu lassen. Jch muß 
noch hinzufügen, daß meine Barken sich in einem Canale 
befinden, der einen großen Theil von Chioggia durch: 
schneidet nnd durch den man fahren muß, um aus dem 
Hafen zu kommen. Doch genug, denn ich weiß nicht, 
ob ich Ihnen mit AuSeinanderseizung meiner Skizze viel 
nühe. 
,,Damit haben Sie nun die QuintefTenz meiner Arbeit 
während der zwei legten Jahres Ich sage zwei Jahre, 
und doch gestehe ich Ihnen, daß, seit ich sie wieder uns: 
genommen, die Arbeit eine ganz andere geworden ist. 
Nur meine Frauen habe ich nicht retouchirt, sonst durch: 
aus Alles. Mein Hintergrund hat nicht nur seine Linien 
gewechselt, der Effekt ist auch ein völlig anderer ge: 
worden; 1md eigenthümlich ist dabei, daß mein Bild, 
dem es an einer befriedigenden Harmonie fehlte, so sehr 
in wenigen Tagen ein anderes geworden, daß ich heute 
sagen möchte, ich sei dein Ziele nahe. Auch Odier scheint 
mir zufrieden damit zu sein. Ich war freilich von forts 
dauerndein Wohlsein unterstiiZt. Mein Bild beunruhigt
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.