Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Die Renaissance im Norden und die Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts
Person:
Springer, Anton Springer, Jaro
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3405034
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3408368
Malerei. 
Die Helden fei11er Bilder sind meistens Bauern oder Proletarier, die i1n Wirtsshc1use trinken, 
falsch spielen, sich dann priigeln CFig. 309J n11d vom Dorfbader die Wunden verbinden lassen. 
Die Ableitnng dieser Szenen von den seit langer Zeit beliebten allegorischen Darstellungen der 
fünf Sinne läßt sich nicht von der Hand weisen. Drastisch genug ist der 7;Gesehmackc: in dem 
Burschen, welcher eine bittere Arzuei einnimmt, und das ::Gesühlic in dem geprügelten nnd bei 
dein Verbinden seiner Wunden winsel11den Riipel wiedergegeben Cbeides in der Städelschen 
Galerie in FranksnrtJ. Doch liegt der Schwerpunkt der Bronwerschen Bilder nicht in diesen 
Beziehungen. Seine Figuren find auf einen festen Lebensboden gestellt, allerdings ans den 
Boden urwiiehsiger GeIneinheit, so daß der Blick sich erst ans die geschickte GrnpPiernng nnd 
die kräftige, warme, dabei wunderbar verschmolzene Färbung ri6hten muß, um den ersten häs;: 
lichen Eindruck zu iibern1inden. So wenige Jahre auch die uns bekannte Wirksamkeit Bronwers 
währte, so läßt sich doch eine allmähliche Wandlung in seiner malerischen Technik erkennen. 
Während er in der ersten Zeit eine reichere Farbenleiter benutzt, die einzelnen dick anfgetragenen 
Farben fein verschmilzt, stimmt er in den letzten Jahren die Bilder, an Frans Hals in Haarlem 
erinnernd, mehr auf einen Ton, geht von einer hellbrannen Untermalung aus und gewöhnt sich 
einen mehr getnschten Auftrag an. Brouwers 1nalerische Vorzüge sind nnleugbar. Doch fehlt 
ihm der freie Humor, welcher Verwandte Schildernngen holländischer Maler auszeichnet, und 
wenn er auch die Malweise ändert, die an Karikatnren erinnernden Ramsnasen, mit welchen 
er seine Figuren ausftattet, kehren immer wieder. 
Volkstümlicher, leichter genießbar sind schon von altersher die Bilder des David Teniers 
gewesen. David TeniersZ  zum Unterschied von seinem gleichnamigen, wenig 
bekannten Vater der jüngere genannt, in seinen späteren Jahren in Brüssel ansässig, stand
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.