Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Das Mittelalter
Person:
Springer, Anton Springer, Jaro
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3398264
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3401213
K1mst1 
Die Entwickelung nationalcr 
.7eiscn. 
Die Mittel 
Kunst in IT 
auch sonst häufig, zur Berufung von Künstlerkonzilien. Die Anlage des Mailänder Do1nes 
entspricht der Weise nordischer .Kathedralen. An ein fiinfschiffiges Langha11Z schließt sich das 
dreischiffige Querschiff und der Chor mit dem 1Imgange an. Eigentiimlirh ist die Abstufung 
der Höhe der Seitenfchiffe, so das; das Mittelschiff nur wenig über die beiden inneren Seiten: 
schiffe en1porragt. Auf den Laien übt die Marmorverschwendung nnd außen die beinahe unend: 
liche Welt von Fialen und Pfeilern den mächtigsten Eindruck nnd verleitet ihn leicht, den 
künstlerischen Wert des Baues zu überschätzen. 
Wie im Norden, so dehnte auch in Italien die Gotik ihre Herrschaft über dass weltliche 
Bauwesen aus. Enger als die Kirchen fchn1iegten sich die profanen Werke an den Vc11kssgeist 
         
     
kT, M  jHsTHk H4H1 E DER M Ii9J;IsUs74;lss7ss VII IS  .Y  
    H       s      
Hi  .         
                       
Mailand. 
nnd die Volksssitte an nnd gestatteten dieser einen freiere1I Ausdruck. Die nationale Phantasie 
prägt sich in den bürgerlichen Bauten mit besonderer Kraft ans.  giebt wenige bedeutende 
Städte, namentlich in Mittelitalien, die sich nicht hervorragender Denkmäler ans den letzten 
Jahrhunderten des Mittelalters zu rühmen hätten. Auch heute noch empfangen einzelne Straßen 
nnd Pläk3e ihr Gepräge von den Palästen 11ud Hallen, welche die Gemeinden oder einzelne 
Bürger in jener Zeit errichteten. Den Charakter der mittelaltcrlichen Städte hat am besten 
das auf der Straße von Florenz über Empoli nach Siena hoch gelegene Sau Gi1nignano 
bewahrt, wo die Mauern und Thore, die Türme, Häuser CFig. 852J u11d Paläste die Phantasie 
in die Zeiten des kräftigen, streitbaren, freien Bürgertums zurii6kführen. Auch der alte Platz 
del Campo in Siena, im Halbkreise von stolzen Palästen umgeben, bietet eine ausdrucksvolle 
mittelalterIiche Seenerie dar. Die gotischen Stilformen schränken sieh allerdings meistens auf
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.