Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Geschichte der modernen französischen Malerei seit 1789
Person:
Meyer, Julius
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3386212
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3392661
548 
BMbs 
Kapi 
Die kleineren Meister. 
an, sei es durch ihre Darstelluugsweise, sei es durch die Bedeutung die 
sie auf anderen Gebieten erlangt haben. Mit HcZbert läßt sich das fünfte 
Buch abfchließen, weil auch er noch die plaftifche mit der malerischeu An: 
fchauung vermittelt nnd dem Sittenbilde mit einer tieferen Empfindung 
einen über die Enge des gewöhnlichen Daseins hinau6ragenden Jnhalt 
gibt. Doch schon er gehört durch die starke Ausprägung seiner durchaus 
modernen Individualität der neuesten Zeit an. Denn dies ist, wie sich 
nun zeigen wird, ein wesentliches Merkzeichen derselben, daß sie aus dem 
inneren Znfam1nenhange mit der Welt der Gegenstände fiih losgelöst hat, 
frei darüber zu schweben meint  während sie doch an den Schein der 
Wirklichkeit gebunden bleibt  nnd vor Allem die eigene Jndividnalität 
des Künstlers zur Geltung bringen will. 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.