Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Freie Studien
Person:
Pfau, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3376344
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3379747
312 
Studien. 
Freie 
unentbehrlichcr, je mehr die Thätigkeit der Massen an 
die Stelle der individuellen That tritt. Heutzutage sind 
die besten Absichten und die größten Anstrengungen der 
Regierungen nicht im stande, Fruchtbares und Dauerhastes 
hervorzubringen ohne den Beistand der Freiheit. 
Der Held der großen kaiserlichen Epopöe hat vers 
geblich seinen Homer und Phidias gesucht. Dank der 
Republik, die ihm einen Maler hinterließ, konnte er 
einige Bilder seiner Person den kommenden Geschlechtern 
iiberliefern; aber der ruhmgierige Eroberer hat weder 
Kunst noch Literatur erobert, den einzig wahren Ruhm, 
und die Regierung seiner Nachfolger hat die Früchte der 
großen Umwälzung geerntet, deren Fortsetz,er und Bändiger 
er war. So viel Glanz, Macht und Stolz, so viele 
Siege, den Genius der Nation zu starheln  und das 
Nichtsl Die Freiheit war abwesend, und die Nation blieb 
unfruchtbar. Napoleon, weniger glücklich als Ludwig der 
Vierzehnte, wird kein Denkmal im Geiste haben, sein Kodex 
sogar wird vor einer einfacheren und liberaleren GeseZs 
gebung verschwinden, nichts von ihm wird übrig bleiben, 
auslöschen wird er im Andenken des Volks trotz seiner 
Thaten  das ist die Strafe, welche die Freiheit über 
ihn verhängt: Versunken und vergessen, das ist der Freis 
heit Flucht 
Seit den Zeiten der Renaissance ist man der Kunst 
nie huldvoller entgegengekommen als heutzutage; doch ver: 
geblich streichelt man das Talent und schmeichelt man dem 
Geist: das Talent müht sich ab, aber der Geist weigert
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.