Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Bild und Bauwerke
Person:
Pfau, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3370821
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3371730
I1I. 
Wenn wir uns nun in Betresf der Skulptur nach 
Deutschland wenden, so ist hervorzuheben, daß hier die nach 
der Zopfzeit wiedererstandene Klassizität in Dannecker 
einen Vertreter besaß, wie Frankreich keinen aufzUweisen 
hatte, und der selbst den hauptsächliihsten Vorgänger in 
dieser Richtung, den etwas süßlichen und glatten Canova, 
durch Ernst und Würde der Auffassung übertraf. Das 
gegen fand das sich nun entwickelnde Streben nachsleben: 
digerer Naturwahrheit keinen Bildner bei uns, dertdem 
Franzosen Rude an die Seite zu stellen wäre. In 
Deutschland verhält es sich mit der Bildhauerei wie mit 
der Malerei: wie.wir im großen Wandbild für das 
nationale Bauwerk den Franzosen den Rang abliefen, so 
übertreffen wir sie im monumentalen Standbild, das für 
den öffentlichen Platz bestimmt ist. Hier, wo es mehr 
auf Komposition und Stil im allgemeinen ankommt, sind 
wir die Meister. Freilich haben auch wir, abgesehen von 
einemlschauerlichen iUhland in Tübingen,i einem traurigen 
List in Reutlingen und anderen Geisteslichtern gleich un: 
seliger Verewigung, in unseren Städten eine Anzahl 
Goethe und Schiller umherstehen, welche den Nachkommen 
die Unsterblichkeit. wohl verleiden könnten. Aber troh 
aller französischen Geschicklichkeit hat doch niemand die 
moderne Kleidung stilistisch besser zu verwerten gewußt 
wie Rietschel; und die Würde, die er diesen geschnittenen 
und geschneiderten Lappen noch abzugewinnen versteht, ist 
Pfau, Kunst und Kritik. It. 4
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.