Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Bild und Bauwerke
Person:
Pfau, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3370821
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3372800
156 
Bauwerk. 
derselben unzweifelhaft hervorgeht. Diese Krone besteht 
aus einem breiten Reisen, zehn Centi1ncter hoch und über 
einundzwanzig Centimeter im Umfang, der sich mittelst 
eines doppelten ScharnierS öffnet. Derselbe hat oben und 
unten eine reiche bandförmige Einfassung von cloisonirten1 
Golde mit inkrustirten roten Steinen nnd trägt in dlielief 
dreißig der schönsten orientalischen Saphire von ziemlicher 
Größe in goldenen Einfassungen, welche mit dreißig 
Perlen von nicht geringerem Umfang abwechseln. Der 
goldene Grund hat palmblattsörmig eingeschnittene Ver: 
ziernngen, in welche rote Steine; denen der Bordirung 
ähnlich, inkrustirt sind. An etlich und zwanzig goldenen 
Kettchen hängen vom untern Rande des Diadem5 ebenso: 
viele große, cloisonirte und inkrustirte Buchstaben, deren 
Reihenfolge die Worte bildet: HBCCESV1NTIslUs RICX 
017F14JRETs. Jeder Vuchstabe endigt überdies mit einem 
Gehäng von Gold und Perlen, welches eine Birne von 
rosenfarbigem Saphir hält. Die Krone hängt an einer 
vierfachen Kette von schöner Arbeit, die in einem tulpen: 
förmigen Zierat von massivem Golde  an den aus: 
wtjrts gebogenen Spitzen hiinge1.1de Saphire  schließlich 
zusammenläuft. Ueber deniselben erhebt sich ein kleines 
Kapital und eines Kugel von Bergkristall, durchbohrt von 
einem goldenen Stabe, der sich umbiegt und ein Oehr 
zum Aufhijngen bildet. Ein reich geschmiickteS, gleichfalls 
mit Gehiingen versehenes Kreuz nimmt. den Mittelpunkt 
der Krone ein und ist vermittelst einer langen feinen. 
Kette an den innern Fuss der Tulpe befestigt, um das
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.