Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Bild und Bauwerke
Person:
Pfau, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3370821
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3372148
90 
Plasiifkhe 
Bilhwerke. 
hinaus. A1n gliicklichsten war noch der Maler B6nou: 
ville: dieser stellte seine Heldin als einfache Schäferin dar, 
wie sie der patriotischen Mahnung lauscht, die ihr vom 
Himmel zu kommen scheint. Seit dem Krieg haben sich 
die Mädchen von Orleans noch zahlreicher in den Aus: 
stellungeni eingefunden; auch ist es begreiflich, daß nach 
solcher Niederlage die Jdee nationaler Befreiung und Auf: 
richtung, welche sich in dieser Figur verkärpert, die Phan: 
tasie der Künstler aufs neue beschäftigte. Bald sah man 
die Heldin zum Kampfe gerüstet, bald auf dem Scheuer: 
hausen stehen, oder erschien sie gar in Gesellschaft des 
ebenso unvermeidlichen Vercingetorix. Aber wenn an all 
diesen Erscheinungen der Patriotismus mehr Anteil hatte 
als die Kunst, so bringt nun Chapu eine Marmorfigur, 
welche, nach Art von Benouvilles Auffassung, die be: 
geisterte Schäserin zeigt und gleich vortrefflich durch Kam: 
position wie durch Modellirung ist. 
Chapus Johanna ist weder ein Mannweib noch 
eine Besefsene, sondern ein naives Bauernkind. Die vorn 
glattgestrichenen, hinten in einem nachlässig gewundenen 
Zopf auf die Schulter fallenden Haare passen zu ihren 
schlichten, im Ausdruck edlen, in der Form volkstümlichen 
Zügen. Jhre Anmut ist ländlicher, kräftiger Natur, und 
obwohl sie nicht die majestätische Fülle der Heldengestalt, 
sondern die keuschen Umrisse der Jungfrau hat, erscheint 
ihr Körper hinlänglirh stark gebaut, um Hel1n und Panzer 
tragen zu können. Selber erstaunt über die Gedanken, 
die plötzlich in ihrer Seele emporsteigen, ist sie in die
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.