Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Maler und Gemälde
Person:
Pfau, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3364745
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3370672
Z 
rkJ 
1l 
Die moderne, realistisch:koloristische, von Frankreich aus: 
Tlgegangene Richtung der Malerei ist also auch in 
Deutschland zum Durchbruch gekommen, wobei die frans 
zösische Schule durch Beispiel und Anleitung unsere Lehrg 
Meisterin wurde. Es wäre lächerlich, dies leugnen zu 
wollen. Machten doch fast alle unsere älteren Koloristen 
in Paris ihre Studien, und auch die jüngere Generation, 
welche bereits eine erstarkte Technik zu Hause vorfand, 
entwickelte sich unter der Leitung jener auswärts geschulten 
Meister und dem direkten oder indirekten Einfluß der 
französischen Vorbilder. Und dies ist selbstverständlich: 
das Malen war zurzeit in den deutschen Werkstätten 
nicht anzutreffen, und wenn man etwas lernen will, muß 
man zu denjenigen gehen, die es selber können. Aber 
deshalb ist die deutsche Kunst keine französische geworden, 
so wenig als die Poesie der Goethe und Schiller eine 
französische wurde, wenn sich diese Dichter  nach ihrem 
eigenen Zeugnis  bei dem formschönen Stil und dem 
feinen Geschmack der französischen Klassiker Rats erholten.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.