Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Maler und Gemälde
Person:
Pfau, Ludwig
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3364745
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3368231
KoloriHmug. 
 Rcgnault. 
289 
solche Anzieh1mgskraft auf den Maler, daß er sich ein 
Atelier daselbst bauen ließ. Von dort schickte er 1870 seine 
,,Hinrichtung in Granadall, die jedoch dem Publikum kaum 
bekannt wurde, da sie während des Kriegs nach Paris kam. 
Als Regnault Anfangs September die Niederlage 
von Sedau und die Verkündigung der Republik erfuhr, 
hielt er es fiir Pflicht, nach Kräften zu Verteidigung 
seiner Heimat beizutragen, und kehrte nnd; Paris zurück, 
un1 sich in die Marschcompagnien der Nationalgarde ein: 
reihen zu lassen. Die Porträtstizzeu einiger ,Kriegska1ue: 
radeu, welche die Jahrzahl 1871 tragen, sind seine legten 
Arbeiten. Am 19. Januar nahm er teil am Aus: 
fall von Buzenval undistand mit seinem Bataillon 
den ganzen Tag unverrichtet.er Dinge vor einer jener 
Parkmauern, welche die Belagerer mit viel Geschick 
in 63egenfestungen verwandelt hatten. Nachdem abends 
zum Rückzug gel1laseu worden, war der schon i1n 
Heimgehen Begriffene mit einer andern Schar noch 
einmal auf den Ka1npfpla3 zurückgekehrt, und niemand 
wußte, wo er geblieben. Erst am 25. Januar wurde 
sein erstarrter Körper von einem Freunde unter einem 
Haufen von Leichen entdeckt. Er war durch den Kopf 
geschossen; die unter dem Augenwinkel eingedrnngene Kugel 
mußte einen augenblicklichen Tod herbeigeführt haben. 
Am 28. Januar fand seine seierliche Beerdigung statt; 
alles, was einen Namen hat in Kunst, Literatur und 
Wissenschaft, hatte sich eingefunden, um dem siebenund: 
zwanzigjährigen Jüngling, der sich bereits einen Meister 
Pfau, Kunst und Kritik. I. 19
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.