Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Aphorismen zur Lebensweisheit
Person:
Ruskin, John Feis, Jacob
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3362072
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3363052
IF I.hdussO 
Alle Pietiit geht von der Bescheidenheit ans. Sie 
müssen empfinden, daß Sie winzige Wesen sind und 
daß es am besten für Sie ist, zu thun, was man 
Ihnen befiehlt. Alsdann beginnen Sie darüber nach: 
zudenken, was man Ihnen befiehlt und wer es 
Ihnen befiehlt. Und dann, wenn Sie nicht allzu 
unglücklich sind, werden Sie gewahr werden, daß 
Ihrem Geiste ein klarer Begriff von Recht nnd Un: 
recht innewohnt, dem Sie, wie es Ihnen beliebt, folgen 
können, oder nicht. Folgen Sie ihm schlicht und 
standhaft, so tritt täglich immer klarer der Begriff 
von Recht und Unrecht vor Sie. Folgen Sie ihm, 
dann werden Sie ergründen, daß Sie im Einklang 
mit der Natur stehen und sich mit Gott und seinen 
Geschöpfen im Frieden fühlen. Woher der Friede 
kommt und worin er besteht  das werden Sie 
nicht verstehen. Es ist der Friede, der jedes Begriffs: 
vermögen überschreitet. Er ist ebensosehr Sache der 
Eingebung und Einbildung, wie die Liebe; dennoch 
ebenso nothwendig für das Leben des Menschen wie 
sie. Er ist die einzige Quelle lautcrer Wonne nnd 
gesunden Denkens. Ob du an die Bibel glaubst, 
oder nicht, . ob du an den Koran glaubst, oder 
nicht,  ob du an die Beben glaubst, oder nicht; 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.