Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
enthält Berichtigungen zu dem dritten bis siebenten Bande von den Herausgebern, ein allgemeines Sachregister, und die Verzeichnisse der in sämmtlichen Bänden erwähnten Künstler und Schriftsteller
Person:
Winckelmann, Johann Joachim Meyer, Heinrich Schulze, Johann Siebelis, Carl Gottfried
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3352989
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3357076
552 
Cieüini 
Qäezwenutfo 
Qiicerv. 
Cßllini Bßllverluttö, Cödßßßiograpbie, V, m9. 4:6. 
ß aud) unuben Rünftlern unb I, 222. 
Chanzbray Idäe sur 1a peinture 1662, "4. nicßt mit 
Qjgifaü ermäßnt, IV. 130. Parall. de PArchit. ahc. 
et mod.   
Chambre, de la, Discours, oü il est prouvä, que lcs 
Frangois sont le plus capables de 1a perfectiorx de 
Pälcrquence.  '  " 
Chamillart, DissertaLions sur plusieurs medailles et 
picyres graväes de sou cabinet et d'autres nxonu- 
mens düantiquitä, Pur. 1711, 4- f. Md) Sßrubenüus". 
Chardin Voyage en Perse.  
Chishull; Ealmy, Antiquitates Asiaticae. Lond. 17231 
fol. 
Chorzliratae, Jffichf, historiae fragm. in Fabric. Bibl. 
gr. Tom. 6. p. 406. 
Choul du, della religione degli antichi liomani, 
Lione 1569, 4.  
[Ciamph f. QDPYKIIIXÄ utmfh] 1    
Ciampini, I0. , vetcra Inonilnenta, Rom. 1747. 3 V01. 
fol. ßbes" Sixrtbumä ßefcßuloiget, VI, 1, 341. m; 
rufung auf ißn, I, 473. 
Ciatti, Felice, Paradosso historico. Pcrugiu 1631 , 4. 
Gicero. Sie gwei älteften Jpanbfwciften in ßenebig 
unb äloreng, VI, 2, 165. [Sie VI, ß, 191 angqo: 
gen: (ätelle ßanbelt nicht von Den ßilbcnoen, (um 
Dem von Den vwenben fünften] Gfrflärt V, 403. 
VI, 1,136. 2, 127. 123. Qiermutbxzng üßer einige 
ßteüen, VII, 65. III, 420. Gmenbirt VI, 1, 33. 
311 emenbiren verfumt, VI, 2, 116 f. [Qlucb Siatß 
nabm an biefer C-"Brelle Der ilufculanen Qlnftoä, unb 
mnlIt: lefen: cum inscribere ß-non liberet; Dm? 
Gterndyn foIIte angeigen, baü Das äßort nomen vor 
non benaußgefallen  (äs (wein: aber: in biefer 
ätelle meiner etwas meggelaifen und) vvrborbcn 5a
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.