Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Winckelmann's Geschichte der Kunst des Alterthums: Mit 7 Kupfern
Person:
Winckelmann, Johann Joachim Meyer, Heinrich Schulze, Johann
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3332099
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-3334710
Wachsthum 
und 
Fall 
df 
Griech.Kunst. 
g09 
Richtigkeit , 
und der Meisier 
in den zuverIäßi: 
sich 
offenbaret 
Am, 
Man 
kaum angedeuteten 
unterscheidet daher 
Zügen auch der kleinsten Figur. 
noch jekZo einige Zeichnungen des 
Penni, 
genannt Fattore, 
die denen vom Raphael, 
des; 
Schüler 
sen 
elf War; 
Am 
Wmmm, 
nächßen 
blos an 
den 
oft 
abgeselzfen 
Linien 
und 
Umschreibungen 
Figuren, 
der 
die 
in 
des MeiiTer5 ersten Gedanken, 
wie 
diese 
selbst, 
Weine 
aus; 
der 
heißen können.Y82ID 
andern fliesfen und geschrieben 
H. Z. Wenn hier von dem ältesten Stil der 
Grsechischen Kunst geredet wird, veeftehet man 
nicht die erften Versuche in derfcILse11, die im er; 
sten Kapitel des ersten Bux1s,s beri:hret sind, fon: 
dem die Werke in welchen die Kunst bereits ihre 
Form erlanget hatte und in ein. S1Jßema ge: 
M  
ältere Stil. 
B e IF; I e is 
ed: u n H dies 
s9ssSc1ls mit 
der Schuld: 
act eben der; 
selben Zeit. 
bracht war. 
Es könnte dieser Stil 
vielleicht mit der Schreib:. 
met 
des 
HerodotUs, 
des 
ältesten 
Griechifthen 
Ge  ks 
schreibers und deHen Zeitgenossen verglichen werden. 
AkiI1O: 
teles 
merket ans 
daß Dieselben die alte Form 
des Ausdrucks 
behalten, 
in 
welcher vie Redensgrtcn 
von der andern ge: 
eine 
trennet End , 
UND 
keine 
Verbindung 
haben , 
daher c1UTh 
den 
Perioden die gewünschte Rundung mangelt. 
Dieses wird sen: 
V2kIkth auf die Gemälde dieses cxsten Stils der Kunst,alz eine 
Vergleichüng dienen können; denn es wird denselben die RAE 
Wimkecmqsmi Wisse sc Do.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.